Stell Dir vor, es ist Holzhackerball in Holzschlag und keiner geht hin – kurz vor 20 Uhr hatte es noch so ausgesehen. Eine halbe Stunde später gab es fast kein Durchkommen mehr. Die Narren aus Holzschlag, Gündelwangen, Glashütte und Grünwald feierten einen bunten Abend im „HZR“ (Holzschläger Zentrum für Raumfahrt), sie machen sich auf den Weg zum Jupiter, im Gepäck haben sie das Breitband und Schwarzwälder Kultur.

Die Gündelwanger Tuba bläst in Holzschlag Mario Isele.
Die Gündelwanger Tuba bläst in Holzschlag Mario Isele.

Maximilian Jägler im Raumfahrtanzug begrüßte die Narren. Schlag auf Schlag folgte ein Feuerwerk aus Sketchen, Musik und Gastbeiträgen der Gündelwanger Musiker und einem Schlumpftanz. Den Start machten Martina Schaller und Linus Sedlak – das alte Paar feixte und keifte im Thermalbad und ließ fast alle Hüllen fallen. Kurze Sketche rundeten den Abend ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Überraschungsgäste waren das Narrentrio aus Gündelwangen – die drei großen „A“ bestehend aus Andreas Stoll (Akkordeon), Armin Steidle (Gitarre) und Armin Köpfer (Tenorhorn und Schellenbaum). Wiedergegeben wurde mit heiterem Gesang, was im Raum Bonndorf so passierte im vergangenen Jahr. „Im Klingelbeutel fehlt wenig Geld“, hieß es unter anderem. Man erfuhr, dass die Bürgermeisterambitionen von Super-Mario in Grafenhausen gebremst wurden, vom Whats-App-Fieber von Rentner Haury oder einem Rektor, der von Bonndorf wegging.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Holzschläger „Wäsch“ in Reimen – perfekt vorbereitet von Narrenvater-Mama (also quasi Narren-Oma) Martha Sedlak und vorgetragen von Maximilian und Linus im Raumanzug – ging im Ort ins Detail. Es braucht keine große Halle, die Wirtshausatmosphäre im Holzschläger Schulhaus reicht völlig aus und ewige Proben mit Aufbauten braucht’s auch nicht für einen tollen närrischen Abend unter Freunden, das haben die Holzschläger, Grünwälder, Glashütter und die Gündelwanger wieder bewiesen.

Auf dem Weg zum Jupiter

Auch die Eli vom Mars mit ihrem tollen Kostüm steckte die Einbürgerungsanträge unverrichteter Dinge wieder ein und akzeptierte, dass die Holzschläger samt Breitband bis zum Aschermittwoch auf dem Weg zum Jupiter unterwegs sind. Tausendsassa Linus Sedlak (an diesem Abend als Komiker, Narrenvater und Musiker tätig) und seine Kollegen Marvin und Leon Stoll unterhielten anschließend die Besucher mit Akkordeon, großem Blech und Gitarre.