Sie Sparkassenausstellung im Januar wird traditionell von der Narrenzunft Seegockel oder dem Verein zur Pflege des Volkstums gestaltet. In diesem Jahr gehören die Schautafeln in der Schalterhalle allerdings dem Alemannischen Narrenring (ANR), denn der feiert vom 1. bis 3 . Februar sein 50-jähriges Bestehen mit einem Ringtreffen in Friedrichshafen. Deshalb erinnert die am Dienstag eröffnete Ausstellung an alle 14 bisherigen Ringtreffen des ANR und gibt einen Ausblick auf Nummer 15.

Tradition, die gilt: Zur Ausstellungseröffnung spielt der Fanfarenzug Graf Zeppelin.
Tradition, die gilt: Zur Ausstellungseröffnung spielt der Fanfarenzug Graf Zeppelin. | Bild: Andrea Fritz

Schon das erste Ringtreffen hat der ANR in seinem Geburtsort Friedrichshafen veranstaltet, 1970 feierten die 23 Mitgliedszünfte mit einem Narrensprung und Freundschaftstreffen in der IBO. Auch zehn Jahre ANR wurde in Friedrichshafen gefeiert, das war 1979. Damals hatte der Verband 35 Zünfte. In Ailingen fand aus diesem Anlass die erste Rauhnacht mit tausend Hexen statt. 1994 hieß es dann 25 Jahre ANR – wieder bei den Seegockeln.

Es wurden Hexenmeister ein- und ein erstes Bütteltreffen durchgeführt. Inzwischen zählt der ANR 88 Ringzünfte und 26 600 Mitglieder, darunter 18 000 Aktive von Oberkochen im Norden, bis Rohrschach (CH) im Süden und von Dillingen im Osten bis Taisersdorf im Westen. Am großen Umzug am Sonntag werden also mehr als 10 000 Hästräger plus Musikgruppen und gut 20 000 Zuschauer erwartet. Die Narrenzunft Seegockel wird auf der Uferpromenade, analog zum Seehasenfest, ein Narrendorf mit großen Festzelten und einer Brauchtumsbühne errichten. Ein Kraftakt für die Zunft, der nur mit Hilfe aller aktiver Mitglieder und der anderen Abteilungen gestemmt werden kann.

Über den Verlauf vergangener Ringtreffen des ANR, von Ulm bis Neufrach, informieren bis Aschermittwoch Stellwände und Schaufensterpuppen im Häs.
Über den Verlauf vergangener Ringtreffen des ANR, von Ulm bis Neufrach, informieren bis Aschermittwoch Stellwände und Schaufensterpuppen im Häs. | Bild: Andrea Fritz

"Die Bereitschaft, sich in Arbeitslisten einzutragen, war beispiellos", sagt Zunftmeister Oliver Venus. Doch ein Seehasenfest mitten im Winter birgt besondere Tücken, so ist etwa der Querschnitt einer Bierleitung zu eng, um bei Kälte gezapftes Bier anzubieten. Ein anderes Problem wirft die Parksituation auf, besonders am Sonntag, denn durch den Tiefgaragenbrand wird das Seeparkhaus voraussichtlich gesperrt sein und am hinteren Hafen sammeln sich die Busse der Hästräger. Deshalb sollen mehr öffentliche Verkehrsmittel zum Einsatz kommen. "Wir müssen bei vielem improvisieren, was mit dem Parkhausbrand zusammenhängt, aber wir freuen uns auf das Event, es ist ja nicht die erste Großveranstaltung hier", so Hans-Jörg Schraitle vom Amt für Bürgerservice, Sicherheit und Umwelt zuversichtlich. Auch die Zusammenarbeit mit Polizei, THW, Feuerwehr und Sanitätsdiensten klappe hervorragend.

Sparkassen-Vorstamdsmitglied Christoph Müller (rechts) begrüßt alle Ausrichter bisheriger Ringtreffen in der Kundenhalle, wo bis Aschermittwoch Stellwände und Häser zu sehen sein werden.
Sparkassen-Vorstamdsmitglied Christoph Müller (rechts) begrüßt alle Ausrichter bisheriger Ringtreffen in der Kundenhalle, wo bis Aschermittwoch Stellwände und Häser zu sehen sein werden. | Bild: Andrea Fritz

Für die Versorgung im umzäunten Festgelände werden 20 Foodtrucks anrücken. Der Zutritt ist ab 16 Jahren nur mit einem der 40 000 Festabzeichen möglich. Dieses kostet vier Euro, gilt dann aber zusätzlich für den Umzug am Häfler Samstag (2. März). Um die Sicherheit zu erhöhen, wird im Narrendorf bargeldlos mit einer Prepaidkarte bezahlt. Die gibt es an vier Kassenhäuschen gegen drei Euro Pfand.

Neben dem Narrensprung, Brauchtum und den Empfängen ist die Hexenrauhnacht seit nunmehr 40 Jahren Pflichtprogramm und extra Höhepunkten eines jeden Ringtreffens. In Friedrichshafen erwartet der Hexenrauhmeister aus den Ringzünften 1150 Hexen. "Die Hexenrauhnacht wird nur an Ringtreffen aufgeführt, Sonderhäser wie der Hexenrauhmeister, Nachtwächter und Bauer sind nur in dieser Nacht zu sehen", sagt ANR-Präsident und Narrenmeister Augustin Reichle.

Zusätzlich zum Pflichtprogramm wird es in Friedrichshafen aber auch den Narrenmarkt geben samt Kettensäge-Weltmeister, der während des Markts einen Seegockel schnitzen wird. Dazu ein Büttel- und Narrenelterntreffen, einen Kinderumzug und die Narrenmesse. Die Nachbarn aus Nonnenhorn bringen seltenes bayrisches Brauchtum ans Häfler Ufer. Denn der Schäfflertanz ist nur alle sieben Jahre zu sehen. Sogar ein "Poschtämtle" gibt’s im Narrendorf, das kostenlos Grußkarten verschickt. Bis dahin können sich die Bürger mit der Ausstellung in der Sparkasse einstimmen.

Das könnte Sie auch interessieren