Thema & Hintergründe

Seehasenfest

Aktuelle News zum Thema Seehasenfest: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Seehasenfest. Das Seehasenfest hat in Friedrichshafen Tradition. Seit 1949 findet es jährlich an einem Juliwochenende statt - Festzug, Feuerwerk und Einholung des Seehasen inklusive. Alle Informationen zum beliebten Kinder- und Heimatfest finden Sie hier auf der SÜDKURIER-Themenseite.
Neueste Artikel
Friedrichshafen Partnerschaft mit einem „Mafioso“?
Beim Seehasenfest gab es prominenten Besuch aus der italienischen Partnerstadt Imperia. Neuer Bürgermeister dort ist Ex-Minister Claudio Scajola, Silvio Berlusconis ehemals rechte Hand. Er steht aktuell vor Gericht – wieder einmal.
Imperias Bürgermeister Claudio Scajola (2.v.l.) besuchte unter anderem das Zeppelin Museum. Mit dabei: Ex-OB Josef Büchelmeier (rechts).
Friedrichshafen Häfler nehmen Abschied vom Seehas
Viele Menschen kommen zur feierlichen Verabschiedung des Maskottchens an den Gondelhafen. Die schönsten Bilder und Videos vom Seehasenfest-Wochenende haben wir hier für Sie im Überblick.
Jedes Kind wollte ihm zum Abschied noch einmal die Hand schütteln, Der Seehas tat ihnen bereitwillig den Gefallen, bevor er mit dem Schiff hinaus fuhr, um wieder im See zu verschwinden.
Friedrichshafen Sinnloser Angriff auf Polizisten beim Seehasenfest
Beim vergangenen Seehasenfest zu tief ins Glas geblickt hat ein junger Mann aus Friedrichshafen, der am Mittwoch als Angeklagter vor dem Amtsgericht Tettnang stand. Der Vorwurf: tätlicher Angriff auf Polizeibeamte, vorsätzliche Körperverletzung und Beleidigung. Er wurde mit gutem Willen des Richters zu einer Geldstrafe verurteilt.
Friedrichshafen So schön war das Seehasenfest 2018
  • Seehase kam vor 70 Jahren erstmals an Land
  • Über 100 Gruppen beim Festzug am Sonntag
  • Dollack wird Ehrenpräsident und erhält Ehrennadel
  • Tausende genießen die Attraktionen des Fests
Der Seehas blickt vom Balkon auf seine Anhänger. Die Grundschüler begrüßten ihn lautstark mit Rufen und dem Seehasenlied und freuten sich über den Hasenklee, den er ihnen selbstverständlich und traditionsgemäß mitgebracht hatte.
Friedrichshafen So schön war das Seehasen-Feuerwerk und die Ankunft des Seehasen
Der Angelsportverein Friedrichshafen organisiert Jahr für Jahr den Gondelkorso bei der Romantischen Nacht am Samstag. Am Nachmittag tauchte auch endlich der Seehas aus seinem Tiefseemöhrenfeld wieder auf und machte hunderte Kinder glücklich
Friedrichshafen Süße Seehäschen aus Kluftern beim Seehasenfestumzug
32 Erstklässler sind dabei und hatten die Aufstellung bis ins Detail geprobt. Und ihre Teilnahme war ein Erfolg: Es gab viele glückliche Gesichter trotz der Hitze in Friedrichshafen
<strong>13.25 Uhr:</strong> Es geht endlich los: 32 Erstklässler der Grundschule Kluftern waren am Sonntag als kleine Seehäschen beim Umzug zum 70. Seehasenfest in Friedrichshafen dabei. Alle waren aufgeregt und stolz darauf, zum ersten Mal mit von der Partie zu sein. Ganz besonders stolz war Lukas aus der Klasse 1&nbsp;a: Er durfte vorne weg gehen, das Schild halten und die Grundschule Kluftern ankündigen. Damit es für ihn nicht zu anstrengend wurde, wechselte er sich mit Jakob aus der 1b ab. Jungs und Mädchen sind als Seehäschen an diesem Tag ganz leicht an der Farbe ihrer Ohren zu unterscheiden. Bei strahlendem Sonnenschein sind die Löffel gleichzeitig ein hervorragender Sonnenschutz für die Kleinen. Mit dabei war natürlich das Seehasen-Stofftier, das die Erstklässler am Samstag zusammen mit ihrem Hasenklee auf dem Adenauer-Platz vom Seehas bekommen haben. Es lässt sich nicht nur streicheln und lieb haben. Mit dem schwarz-weiß gefleckten Kuscheltier macht es besonders Spaß, den vielen Zuschauern am Straßenrad zuzuwinken. Wenn dann noch Mama, Papa und die Großeltern in der Menge entdeckt werden kommt ein großes Hallo dazu. Damit alles schön geordnet lief, haben die beiden Klassenlehrerinnen Gabi Mack und Jutta Biggel die Aufstellung ganz genau geübt. So wusste jedes Seehäschen wo es seinen Platz beim Umzug hatte und ging nicht verloren.