Thema & Hintergründe

Cano Einkaufszentrum

Cano Einkaufszentrum

Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema ECE und Cano in Singen.

Die ECE Projektmanagement betreibt in zahlreichen Ländern Gewerbeimmobilien, vor allem Einkaufszentren.

In der Region realisiert die Baugesellschaft das Cano in Singen.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Singen/Hamburg TV-Dokumentation über das Für und Wider von Shoppingcentern beleuchtet Singener ECE-Projekt
Der NDR hat eine Fernseh-Dokumentation über das Für und Wider von Shoppingcentern ausgestrahlt. Darin wird insbesondere das in Singen geplante Center des Hamburger Investors ECE beleuchtet. Auch Oberbürgermeister Bernd Häusler kommt zu Wort.
<p>Über die Singener ECE-Pläne drehte der NDR einen längeren Fernsehbeitrag, in dem das Pro und Contra im Hegau zum Thema wurde. Hier ein Foto aus der Wahlkampfzeit kurz vor der ECE-Entscheidung im Juli. Bild: Jörg Braun</p>
Villingen-Schwenningen Rössle-Neubau: Möglicher Wettlauf der Einkaufszentren
Die Planungen für das Rössle gehen in die heiße Phase. Parallel entsteht derzeit aber auch in Singen ein Shopping-Center. Die Devise der Schwenninger Investoren lautet jetzt: schneller bauen als in Singen.
Eilmeldung OB Burchardt: Stadt Konstanz will für Verkleinerung des ECE in Singen kämpfen
Die Stadt Konstanz will weiter dafür kämpfen, dass das am Bahnhof Singen geplante 16.000 Quadratmeter große Einkaufszentrum der Investorenfirma ECE "deutlich kleiner" und in einigen Sortimenten beschränkt wird. Das sagte Oberbürgermeister Uli Burchardt in der jüngsten Sitzung des Konstanzer Gemeinderats.
Eine Animation des ECE-Centers in der Singener Innenstadt: Hier die Ansicht von der August-Ruf-Straße aus – links Mode-Mango, rechts klein das Café Hanser. <em>Bild: ECE</em>
Meinung Kommentar: Das klare Ja zum ECE tut der Stadt Singen und ihren Bürgern gut
Diese Deutlichkeit bei der Abstimmung über das Center hatten nicht mal die Unterstützer zu hoffen gewagt. Gut so, dass die Entscheidung eindeutig ausfiel, kommentiert SÜDKURIER-Redakteur Jörg Braun
Singen CDU sieht ECE als Singens "Flaggschiff"
Stadtverband und Fraktion positionieren sich klar für das Einkaufszentrum und mehrere Ratsmitglieder wehren sich gegen Angriffe der ECE-Gegner
<p>Die CDU im Gemeinderat stimmte vorigen Dienstag für ECE. Nun ist auch der Stadtverband dafür.</p>
Eilmeldung Singener Gemeinderat stimmt klar für das ECE-Einkaufszentrum - nun kommt es zum Bürgerentscheid
Einstimmig votierte der Singener Gemeinderat für einen Bürgerentscheid: Mit 26 Ja-, drei Nein-Stimmen und einer Enthaltung wurde das ECE-Einkaufszentrum am Bahnhof bewilligt. Somit sind jetzt die Bürger am Zug.
Um die Fassade des geplanten Singener Einkaufszentrums Cano ging es in der Sondersitzung des Gemeinderates am Donnerstagnachmittag. <em>Ansicht: ECE</em>
Singen Vor Ratsentscheidung über umstrittenes ECE: Linke fordert Ablehnung
Wenn der Gemeinderat am Dienstag darüber entscheidet, ob der Hamburger Immobilienentwickler ECE im Herz der Innenstadt ein Einkaufszentrum bauen lassen darf, sollen sich die Ratsmitglieder dagegen aussprechen. Das fordert die Partei Die Linke in einer Presseerklärung.
<p>In den Protest der ECE-Gegner klinkt sich auch die Linke ein. Die Partei ruft den Gemeinderat dazu auf, am Dienstag gegen das Center zustimmen. Im Rat sitzt allerdings nur ein einziger Repräsentant der Partei. <em>Archivbild: Sabine </em><em>Tesche </em></p>
Eilmeldung Entscheidende Hürde genommen: Regierungspräsidium gibt Pläne für Einkaufszentrum ECE frei
Mit nur sehr geringen Einschränkungen hat die Freiburger Aufsichtsbehörde die Pläne zum Bau des ECE-Centers am Singener Bahnhof genehmigt. Damit hat das Raumordnungsverfahren eine entscheidende Hürde genommen. Unterdessen findet am Donnerstagabend die dritte Demo gegen das Großprojekt statt.
Das Freiburger Regierungspräsidium als Aufsichtsbehörde hat die Pläne für das umstrittene ECE-Einkaufszentrum am Singener Bahnhof genehmigt.
Singen ECE nennt noch mehr Details für sein Shoppingcenter
Der Betreiber des neuen Centers erwartet täglich bis zu 20 000 Besucher und will dafür 140 Millionen Euro investieren - auch für bis zu 600 neue Arbeitsstellen. Wenn es zum Bürgerentscheid kommt, startet das ECE eine digitalisierte Infokampagne mit Online-Rundgängen, um die Bürger für sich zu gewinnen.
Um die Fassade des geplanten Singener Einkaufszentrums Cano ging es in der Sondersitzung des Gemeinderates am Donnerstagnachmittag. <em>Ansicht: ECE</em>
Singen ECE-Debatte erreicht die Parteien
Die Debatte um das Einkaufszentrum von ECE erreicht die Parteien. Bei Mitgliederversammlungen und Fraktionssitzungen kam es zum Informationsaustausch und Aussprachen. Die Grünen positionieren sich klar gegen das Projekt. Bei der SPD haben sich am Montagabend 50 Interessierte eingefunden und die Veranstaltung verfolgt.
<p>Rund 50 Bürger verfolgten gestern Abend die öffentliche Fraktionssitzung der SPD in den Räumen der Naturfreunde. Dort wurden die Pläne für das ECE-Center vorgestellt und anschließend über das Großprojekt diskutiert.