Thema & Hintergründe

Cano Einkaufszentrum

Cano Einkaufszentrum

Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema ECE und Cano in Singen.

Die ECE Projektmanagement betreibt in zahlreichen Ländern Gewerbeimmobilien, vor allem Einkaufszentren.

In der Region realisiert die Baugesellschaft das Cano in Singen.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Singen Parfümiere Gradmann zieht nun doch ins Einkaufszentrum Cano
Inhaber Sebastian Raetz war einst skeptisch, nun eröffnet er eine weitere Filiale: Auf 400 Quadratmetern will er den Kunden seine Produkte anbieten. Und er sieht als das Center als künftigen Magnet an – so wie in Konstanz das Lago.
Mit offenen Armen will Sebastian Raetz die Kunden auch in der neuen Parfümerie Gradmann im Singener Einkaufszentrum Cano empfangen.
Singen Was machen die am Cano eigentlich genau? Wir haben mit Beteiligten vom Manager bis zum Bauleiter über ihre Arbeit gesprochen – Zeitdruck zum Endspurt inklusive
Hunderte Menschen arbeiten aktuell auf der Baustelle des neuen Singener Einkaufszentrums Cano, doch was machen sie da eigentlich genau? Und welche Erfahrungen machen sie bei dem Großprojekt, das Singens Innenstadt verändert? Wir stellen einige der Beteiligten vor und lassen sie erzählen, wie sie zum neuen Aushängeschild der Stadt beitragen.
Singen Comix will im Cano weiter wachsen
  • Ramon Genovevo ist heiß aufs Einkaufszentrum
  • Corona-Folgen erhöhen Risiko des Unternehmers
  • Mitarbeitersuche für Sneaker-Laden nicht leicht
Ramon Genovevo kann es kaum erwarten, seinen neuen Sneaker-Laden im Cano zu eröffnen. Den jetzigen Standort wird er aber trotzdem nicht aufgeben.
Singen Einkaufszentrum Cano: Der Endspurt wird spannend, weil die meisten Flächen erst rund einen Monat vor der Eröffnung an die Mieter übergeben werden
Im Untergeschoss des Einkaufszentrums hat der Innenausbau für den Supermarkt Edeka bereits begonnen, aber auch diese Fläche wurde noch nicht an die Betreiberfamilie übergeben, die sie als Untermieter übernimmt.
Der Neubau des Einkaufszentrums Cano am Singener Bahnhof geht zügig voran. Die Mieter können es kaum erwarten, dort einzuziehen.
Singen Mit neuen Ideen bereit für das Cano: Der Singener Fotofachhändler Reiner Wöhrstein zieht in das neue Einkaufszentrum um
Er und sein junges Team wollen die Kunden mit hochwertigen Aufnahmen in ihr kleines Studio locken und damit ein „Edelnische“ besetzen.
Reiner Wöhrstein fotografiert künftig im Cano. Ab 9. Oktober baut er dort seinen Laden aus. Zur Eröffnung Mitte November muss alles eingerichtet sein.
Singen Der Kran ist weg, der Rohbau fertig: Im Cano ziehen jetzt die Mieter ein
Cano zum Ersten: Nach dem Abbau des letzten Krans macht der Innenausbau des neuen Einkaufszentrums in Singen große Schritte. Ein Video zeigt den Baufortschritt.
Der Baukran ist Geschichte und der Rohbau nun komplett abgeschlossen: Ein aktuelles Luftbild vom Cano.
Singen Countdown beim Cano
Die Konturen des neuen Singener Einkaufszentrums sind inzwischen klar erkennbar – doch irgendwie kann man‘s bei der Betrachtung des Rohbaus noch immer nicht so richtig glauben, dass das Cano im Herbst eröffnet wird.
Ein Bild, das die Dominanz des neuen Einkaufszentrums für die Stadt Singen dokumentiert.
Visual Story Cano eröffnet am 19. November – und hat noch vier Flächen frei. Ein Baustellenbesuch mit Videos
Das neue Einkaufszentrum in Singens Innenstadt liegt trotz Corona im Zeitplan, die Macher nennen erstmals einen Eröffnungstermin: Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft können Besucher zum Bummeln und Essen kommen. Zwei Mieter haben ihre Flächen schon übernommen, wenige werden wegen Corona aber doch nicht einziehen.
Projektmanager Eberhardt Sturm (von links), Projektdirektor Marcus Janko und Centerleiterin Carolin Faustmann führen durch das Cano, das am 19. November eröffnen soll.
Singen Voll im Zeitplan: Ein Rundgang durch die Baustelle des Einkaufszentrums Cano
Das Singener Einkaufszentrum Cano soll im November eröffnen. Erste Flächen sind bereits an Mieter übergeben. Und so sieht es auf der Baustelle des 165-Millionen-Euro-Projekts aus.
Noch drehen sich die Baukräne über dem im Bau befindlichen Singener Einkaufszentrum Cano gegenüber dem Bahnhof. Doch der Rohbau ist weitgehend abgeschlossen und der Innenausbau und die Montage von Fensterflächen sind in vollem Gange. Die erste Fläche wurde bereits an den Mieter Edeka übergeben.
Singen Karstadt-Krise trifft die Stadt Singen zur absoluten Unzeit
Zum Beispiel das Einkaufszentrum Cano: Der Baufortschritt verläuft planmäßig, im Herbst wird das Zentrum eröffnet. Einen Leerstand in der unmittelbaren Nachbarschaft passt da überhaupt nicht ins Konzept.
„Der Handel lebt von der Vielfalt und ist damit die wirtschaftliche Grundlage für Innenstädte. Deshalb ist für uns jeder Händler wichtig, der die derzeitige Krise übersteht.“Carolin Faustmann, Managerin des Cano
Singen Cano-Bau voll im Zeitplan: Einkaufszentrum in Singen soll im November 2020 eröffnet werden
Die Arbeiten auf der Großbaustelle am Singener Bahnhof sind laut Management trotz Corona-Krise voll im Zeitplan. Noch immer sind hier 230 Arbeiter im Einsatz.
Cano zum Ersten: Rasant nimmt das Einkaufszentrum Cano in der Singener Innenstadt Gestalt an. Bisher hat die Corona-Krise den Baufortschritt noch nicht verzögert. Die Luftaufnahme zeigt auch den Bahnhofsvorplatz, der parallel dazu neu gestaltet wird.
Singen „Cano zum Ersten“: Wie sich der Bau des Singener Einkaufszentrums seit Oktober 2018 bis heute verändert
In der SÜDKURIER-Reihe „Cano zum Ersten“ wird jeweils zum Monatsbeginn der Stand der Bauarbeiten beim Singener Einkaufszentrum Cano aus ungewöhnlicher Perspektive dokumentiert. Ein Überblick über alle bisherigen Aufnahmen seit Oktober 2018.
So sieht die Cano-Baustelle im März 2020 aus.
Singen Cano-Managerin freut sich auf Singen
Carolin Faustmann hat ihre Stelle angetreten. Die Managerin des künftigen Einkaufszentrums in Singen will möglichst schnell heimisch werden. Die Fastnacht kommt ihr da gerade recht.
Carolin Faustmann hat mit ihrem Job als Managerin des Einkaufszentrums Cano begonnen. Auch persönlich möchte sie möglichst schnell in der Stadt und der Region ankommen.
Visual Story Baustellenbesuch beim Cano: Wir verraten, was dort gerade geschieht und wann das Einkaufszentrum eröffnen soll
Bisher war nur eine Eröffnung im Herbst angekündigt, jetzt wird klar: Das Cano soll im November 2020 öffnen. Bis dahin ist noch viel zu tun, denn bei den Arbeiten kam es zu Verzögerungen. Projektmanager Eberhardt Sturm führt uns über die Baustelle. Außerdem erklärt der ECE-Pressesprecher, wie es um weitere Mieter steht.
Die Bauarbeiten am Cano in Singen schreiten voran: Bald ist die erste Decke vollständig.
Visual Story Er puzzelt eine Fassade zusammen: Roland Drewans koordiniert den Ab- und Wiederaufbau des Hotel Viktoria auf der Cano-Baustelle
Die Außenwände des denkmalgeschützten Hotel Viktoria sollen Teil des neuen Einkaufszentrums Cano werden. Stein für Stein muss die Außenfassade deshalb ab- und wieder aufgebaut werden. Wie aufwendig das ist, zeigt uns Fassadenbauleiter Roland Drewans.
Roland Drewans koordiniert die Arbeiten rund um die Außenwand des Hotel Viktoria. Da man die denkmalgeschützte Fassade aus statischen Gründen nicht einfach stehen lassen konnte, wird sie ab- und wieder neu aufgebaut.
Singen Der Bau des Singener Einkaufszentrums Cano läuft nach Plan
Die Abriss- und Aushubphase soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Ab Ende Februar erfolgt dann der Rohbau des Einkaufscenters in der relativ kurzen Zeit von etwa acht Monaten.
Kann sich keinen besseren Ausbildungsplatz wünschen: Noah Schreiner erlernt den Beruf des Tiefbaufacharbeiters bei der Firma Implenia und bekommt bei den Erdaushubarbeiten für das Cano gute Einblicke in den Aufgabenbreich.
Singen Singen räumt auf: Wie das neue Einkaufszentrum Cano das Gesicht einer Kommune verändert
Am Bodensee gibt es eine zunehmende Verdichtung. Das neue Einkaufszentrum ist ein weiterer Magnet neben dem Lago in Konstanz und dem Seemax in Radolfzell.
Die Stadt Singen räumt auf: Das Bild zeigt im Vordergrund den Bahnhof, der gegenüberliegende weiße Gebäudekomplex samt rückwärtiger Bauten wird zugunsten des Einkaufszentrums Cano abgerissen.
Eilmeldung Der Startschuss für das Cano ist gefallen
Der Gemeinderat hat die Baugenehmigung für das Singener Einkaufszentrum erteilt. Der Baubeginn ist jetzt für Anfang Juli vorgesehen. ECE berichtet stolz, dass bereits 60 Prozent der Ladenflächen vermietet seien
Innenansicht
Singen Countdown für das Singener Einkaufszentrum Cano: Im Sommer soll mit Bauarbeiten begonnen werden
Im Sommer soll mit den Bauarbeiten begonnen werden. Im Mai haben der Investor und Oberbürgermeister Bernd Häusler einen Termin beim Notar zwecks Vertragsunterzeichnung, danach werden die Arbeiten vergeben.
Eine Animation des ECE-Centers in der Singener Innenstadt: Hier die Ansicht von der August-Ruf-Straße aus – links Mode-Mango, rechts klein das Café Hanser. <em>Bild: ECE</em>
Singen Verzögerung für neues Einkaufszentrum in Singen: Cano-Baustart erst im Frühjahr
Beim Singener Einkaufszentrum kommt es zu Verzögerungen. Grund ist nach Angaben des Investors die Situation in der Baubranche - Handwerker sind zurzeit nur schwer zu bekommen.
So kann man sich das Cano in der Singener Innenstadt, von der August-Ruf-Straße, aus vorstellen.
Eilmeldung Cano-Pläne in Singen sind unterschriftsreif
Am Dienstag diskutiert der Gemeinderat über das große Einkaufszentrum: Aktuelle Pläne rücken Haupteingang näher an die August-Ruf-Straße, nachdem Investor ein Stück vom Hanser-Garten erwerben konnte.
Marcus Janko (links)
Eilmeldung Planungen für Singener Einkaufszentrum Cano werden konkreter
Die Planungen und Verhandlungen für das neue Einkaufszentrum in Singen laufen: Ein städtebaulicher Vertrag soll in den Bebauunsgplan münden. Die Stadt plant Offenlage des Plans im Frühsommer.
Eine Animation des ECE-Centers in der Singener Innenstadt: Hier die Ansicht von der August-Ruf-Straße aus – links Mode-Mango, rechts klein das Café Hanser. <em>Bild: ECE</em>
Konstanz/Singen Cano-Folgen für die Region: Gutachter sehen geschönte Zahlen
Konstanz macht weiter Front gegen Cano in Singen. Die Stadt fordert weniger Verkaufsfläche, da dies verträglicher für die ganze Region sei.
Eine Animation des ECE-Centers in der Singener Innenstadt: Hier die Ansicht von der August-Ruf-Straße aus – links Mode-Mango, rechts klein das Café Hanser. <em>Bild: ECE</em>
Eilmeldung Investor hat sich entschieden: So wird das neue ECE-Einkaufszentrum in Singen heißen
Das geplante Einkaufszentrum in Singen wird "Cano" heißen. Das gab am Mittwoch die Hamburger Investorenfirma ECE bei einem Pressetermin bekannt. Bisher war das 140-Millionen-Projekt nur als "ECE-Center" bezeichnet worden.
Eine Animation des ECE-Centers in der Singener Innenstadt: Hier die Ansicht von der August-Ruf-Straße aus – links Mode-Mango, rechts klein das Café Hanser. <em>Bild: ECE</em>