Fußball-Bezirksliga: – Den Satz von der „Luft, die draußen ist“ will Trainer Michele Masi vom SV Jestetten noch immer nicht hören. Aber nach dem 3:5 gegen den FC Wittlingen im drittletzten Spiel unter seiner Regie kam er nicht umhin, zumindest anzudeuten, dass dem so sein könnte: „Wir wollten uns vor heimischer Kulisse gut präsentieren und gewinnen“, betonte Masi, dass es ihm gewaltig gegen den Strich geht, dass zu Hause kaum mehr etwas gelingen will. Lediglich ein Punkt sprang zuletzt „im See“ heraus.

Dabei sah es zur Pause noch gut aus für die Gastgeber. Pascale Moog hatte den SV Jestetten früh mit einem Distanzschuss in Führung gebracht und den Ausgleich durch Alexander Herbst beantworteten Thomas Rangnau und Stefano Fornino, mit einem sehenswerten Freistoß, mit der 3:1-Führung.

Welche Worte Co-Trainer Antonio Ratto, der den aus beruflichen Gründen in Prag weilenden Tiziano Di Domenico vertrat, hinter der Kabinentür des FC Wittlingen wählte, ist nicht überliefert. Allerdings sprach Sportchef Kevin Papst davon, dass es „richtig geknallt“ hat.

Ganz offensichtlich brauchten die Gäste diese Lautstärke, denn kaum waren sie wieder auf dem Platz, besorgte Alexander Herbst mit seinem zweiten Treffer das 2:3. „Damit haben sie uns kalt erwischt. Wir haben es nicht geschafft, den Ball zu klären“, so Michele Masi: „Wir schaffen es in der Rückrunde nicht, mit einer Führung richtig umzugehen.“

Jetzt aber waren die Wittlinger auf Betriebstemperatur. Witalij Arsentjew drehte per Soppelschlag innerhalb von drei Minuten die Partie, Herbst machte in der Nachspielzeit den Deckel drauf.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Chancen des Bezirkspokalsiegers aus dem Kandertal, den Relegationsplatz noch zu erreichen, sind angesichts des Restprogramms des um drei Punkte besseren FC Erzingen – bei der Spvgg. Brennet-Öflingen und gegen den SV Weil II – allerdings nur noch minimal. Bis Samstag hatte der FC Wittlingen noch auf Schützenhilfe des FV Lörrach-Brombach II in Erzingen gehofft. Diese Hoffnung wurde durch die Spielabsage der Verbandsliga-Reservisten aber jäh zunichte gemacht.

SV Jestetten – FC Wittlingen 3:5 (3:1). – Tore: 1:0 (3.) Moog; 1:1 (29.) Herbst; 2:1 (39.) Th. Rangnau; 3:1 (43.) St. Fornino; 3:2 (47.) Herbst; 3:2 (63.) und 3:4 (66.) Arsentjew; 3:5 (90.+2) Herbst. – SR: Leonardo Vallone (Albbruck). – Z.: 200.

Alle Spielberichte der Fußball-Bezirksliga Hochrhein gibt es hier

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.