Fußball-Bezirksliga: Hattingen begann das Spiel sehr engagiert. Es galt unbedingt die drei Punkte zu behalten, um nicht aussichtslos im Abstiegskampf zurückfallen.

Dämpfer für Hattinger SV

Die Bemühungen erhielten bereits in der 15. Minute einen herben Dämpfer. Nach einem Schuss aus 30 Metern an den Pfosten verwandelte Daniele den Abpraller zur Gästeführung. Hattingen erhöhte nun zunehmend den Druck und hatte in der 21. Minute die große Chance zum Ausgleich, aber Öztürk scheiterte aus kurzer Distanz am gut reagierenden Gästetorwart.

Ausgleich durch Chris Brunner

In der 31. Minute war es dann soweit: Nach einer scharfen Flanke schoss Chris Brunner zum verdienten 1:1-Ausgleich ein. Danach war der HSV die spielbestimmende Mannschaft, wobei die Gäste jederzeit gefährlich bei ihren Konterchancen waren.

Torraumszenen Mangelware

Nach der Pause änderte sich nicht viel am Spielverlauf. Beide Mannschaften waren bemüht, aber Torraumszenen waren Mangelware. Gefahr kam nur bei Standsituationen auf. In der 65. Minute ging der SV Bermatingen durch einen umstrittenen Strafstoß, den Fink verwandelte, in Führung. Danach dezimierten sich die Hattinger im Zwei-Minuten-Takt selber durch drei Platzverweise. Mit acht Spielern bemühte sich der HSV weiterhin um den Ausgleichstreffer, doch dieser wollte nicht mehr fallen. (ow)

Tore: 0:1 (15.) Daniele, 1:1 (31.) C. Brunner, 1:2 (65.) Fink. – SR: Schneider (Konstanz). – Z: 65.

Alles zur Bezirksliga Bodensee gibt es hier