unserer Sportredaktion

Fußball-Bezirksliga: ESV Südstern Singen – SC Markdorf 5:0 (2:0). – Der ESV Südstern Singen erteilte dem SC Markdorf eine Lehrstunde: 5:0 hieß es am Ende für die Gastgeber. Kevin Peckruhn brachte die Heimmannschaft in der 24. Minute nach vorn. Josip Galic versenkte die Kugel zum 2:0 für die Elf von Coach Vice Barjasic (28. Minute). Eine Niederlage war nicht nach dem Geschmack von SC-Trainer Daniel Schmid, der noch im ersten Durchgang Luis Weber für Luka Cotic brachte (36.). Weitere Tore gab es bis zum Pausenpfiff nicht und so ging es mit der Führung des ESV Südstern Singen in die Kabine.

Zwei Strafstöße erhöhen den Endstand

Per Strafstoß erhöhte Galic in der 70. Minute seine Torausbeute an diesem Tag auf zwei Treffer – 3:0 für den ESV Südstern Singen. Nuradin Xani legte in der 84. Minute zum 4:0 nach. Peckruhn verwandelte in der 88. Minute einen zweiten Strafstoß und baute den Vorsprung des ESV Südstern Singen aus. Letzten Endes schlugen die Gastgeber im fünften Saisonspiel den SC Markdorf souverän mit 5:0 vor heimischer Kulisse.

Tore: 1:0 (24.) Peckruhn, 2:0 (28.) Galic, 3:0 (70./FE) Galic, 4:0 (84.) Xani, 5:0 (88./FE) Peckruhn. – SR: Renner.

Videos, Storys und Infos zur Bezirksliga, Bodensee finden Sie hier: