Thema & Hintergründe

B33

B33

Die Bundesstraße 33 verläuft auf rund 120 Kilometern vom Oberrhein über den Schwarzwald und den Bodensee bis nach Ravensburg.

Besonders im Raum Konstanz stellt sie ein Nadelöhr dar und wird hier in den kommenden Jahren zwischen Konstanz und Allensbach durchgängig auf vier Fahrspuren erweitert werden, um der steigenden Verkehrslast gerecht zu werden.

Wissenswertes zur B33

  • Im Frühjahr 2022 soll ein 470 Meter langer Tunnel auf Höhe der Reichenauer Waldsiedlung vor den Toren von Konstanz fertig sein
  • Die Bauarbeiten dazu sind in vollem Gange
  • Wir dokumentieren in diesem Themenpaket monatlich den Baufortschritt der Tunnelbaustelle
  • Wir halten Sie über den Stand des Ausbaus auf insgesamt 10,4 Kilometern Länge hier auf dem Laufenden
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Reichenau Beim B33-Tunnel an der Waldsiedlung wird bald die nördliche Rampe gebaut. Somit ändert sich die Verkehrsführung für Autofahrer
Während im Osten von Allensbach und bei Hegne die Arbeiten beim Ausbau der B33 in der heißen Phase sind, biegt die zuständige Neubauleitung Singen beim Tunnel neben der Waldsiedlung der Gemeinde Reichenau so langsam in die Zielgerade ein. Im Herbst werden sich Autofahrer dann auf eine neue Umleitung einstellen müssen.
Unser Drohnenpilot Lukas Ondreka dokumentiert den Bau regelmäßig aus der Luft. Diese Aufnahme entstand im April und zeigt die Arbeiten an den zukünftigen Fahrbahnen.
Markdorf Interessengemeinschaft Verkehrsneuplanung Ittendorf will weitermachen, auch wenn viele Würfel schon gefallen sind
Die Interessengemeinschaft Verkehrsneuplanung Ittendorf (IVI) will weiter kämpfen. Das hat ihr Vorsitzender Fritz Käser bei der Hauptversammlung der Initiative angekündigt. „Es gibt noch einige Probleme zu lösen“, forderte er die 30 erschienenen Mitglieder zum Weitermachen auf. „Wir sind noch nicht entlassen.“
Die Interessengemeinschaft Verkehrsneuplanung Ittendorf bezweifelt, dass die geplante Südumfahrung den überörtlichen Lkw-Verkehr aus der Stadt bringen wird.
Region Den ganzen Juni über hielten Autoposer die Region auf Trab: Die Ereignisse im Rückblick
Seit Jahren ist die Autoposer-Szene mit ihren frisierten Fahrzeugen ein immer wiederkehrendes Thema im Südwesten. In diesem Juni eskalierte die Lage: Hunderte Poser aus dem In- und Ausland trafen sich zu nächtlicher Stunde in Singen, Konstanz und Friedrichshafen, schreckten Anwohner aus dem Schlaf und beschäftigten die Polizei. Die Chronologie der Ereignisse.
Die Polizei kontrolliert Fahrzeuge an der Aral-Tankstelle in Singen. Immer wieder kommt es in der Region zu Problemen mit ausufernden Treffen der Autoposer-Szene. Nach längerem Ringen haben Städte wie Singen und Konstanz schärfere Maßnahmen getroffen, dies künftig zu verhindern.
Allensbach Noch ein Schritt im Mammutprojekt B33: An der Anschlussstelle Allensbach-Mitte ist die Südfahrbahn fertig
Die Arbeiten an der Anschlussstelle Allensbach-Mitte der B33 sind fast beendet. Wie das Regierungspräsidium Freiburg mitteilt, wird ab Dienstagnachmittag, 15. Juni, der aus Singen kommende Verkehr ab der Anschlusstelle Allensbach-Mitte auf die neu fertiggestellte Südfahrbahn geleitet.
Hier soll ab Dienstag, 15. Juni, der Verkehr fließen.
Konstanz/Allensbach Fridays for Future wollen den B33-Ausbau in seiner geplanten Form stoppen
Die Klimaschützer berufen sich bei der Forderung nach einer Pause beim B33-Ausbau unter anderem auf das Urteil des Bundesverfassungsgerichts – und bringen damit das Polit-Establishment in die Bredouille. Die Politiker stehen vor dem Zielkonflikt zwischen der Lösung des aktuellen lokalen Verkehrsproblems und der globalen Herausforderung des Klimaschutzes.
Für Felix Müller, Jannis Krüßmann und Frida Mühlhoff (von links) von Fridays for Future passt der B 33-Ausbau in der geplanten Form nicht mehr in die politische Landschaft.
Meinung Fridays for Future wird gern belächelt – zu Unrecht!
Frida Mühlhoff ist 17 Jahre alt, Jannis Krüßmann ist 19. Ihre Generation steht mit der Begrenzung des Klimawandels vor einer Mammut-Aufgabe. Wird sie das meistern? Die Meinung von SÜDKURIER-Redakteur Torsten Lucht: Es sieht gut aus, die schaffen das!
Allensbach B33 bei Allensbach gesperrt: Verkehr nach Konstanz wird umgeleitet
Die Bundesstraße ist teilweise gesperrt, weil sich der Fahrbahnbelag gesenkt hat. In Richtung Radolfzell ist die B 33 befahrbar.
Am späten Nachmittag war das Loch im Fahrbahnbelag der B 33 bei der Auffahrt Allensbach-Ost bereits geschlossen. Der Beton muss aber bis Freitagfrüh noch aushärten, wie die Bauleitung vor Ort mitteilte.
Schwarzwald-Baar Auf diese Straße setzt die Region große Hoffnung – Das Projekt steckt aber voller Zündstoff
Bundesstraße 523: Wie teuer wird die Querspange zwischen Autobahn und Mönchsee und wie reell ist der Neubau quer durch ein Schutzgebiet in den Jahren des Klimaschutzes?
Die B 523 soll an Villingen vorbeigeführt werden. 2025 könnten alle Regularien beendet sein. Bis dorthin zu lösen ist noch die Frage, welche Anschlüsse die Straße erhält. Schon heute gibt es wie hier zwischen Dauchingen und Weilersbach ein Knäuel von Kreisverkehren und Kreuzungen. Bild: Norbert Trippl
Kreis Konstanz Erst Singen, dann Konstanz: Zieht die Szene der Autoposer weiter?
Am Wochenende haben rund 500 Autoposer erst die Straßen von Singen, dann Stockach und letztlich Konstanz verstopft. Die Polizei war von der Menge der Poser überrascht. Verlagert sich die Szene nach Konstanz? Und wie will die Polizei jetzt vorgehen. Wir haben nachgefragt
Bisher war der Schwerpunkt der Tuning-Szene in Singen rund um die Georg-Fischer-Straße (hier die Industriestraße in Singen). Am Wochenende haben sich die Autofans in Konstanz getroffen und für Unmut gesorgt.
Konstanz 500 Poser machen Höllenlärm: Polizei ist machtlos, Anwohner werden um den Schlaf gebracht
Erstmals kam es in Konstanz zu einem Auflauf von bis zu 500 Posern – das sind Auto-Freaks, die ihre aufgemotzten Autos zur Schau stellen. Das Spektakel nervte die Anwohner und die Polizei konnte so gut wie nichts tun, weil sie von der spontanen Aktion überrumpelt wurde.
Samstagabend 23.30 Uhr in Konstanz-Wollmatingen: Anwohnerin Petra Geusch-Leuthe beobachtet hunderte von hochmotorisierten Autos, alle mit Schweizer Kennzeichen, die durch Wollmatingen größtenteils in die Schwaketenstraße fahren.
Allensbach Das nächste Etappenziel beim Ausbau der B33 ist erreicht: Arbeiten bei Allensbach-Mitte fast abgeschlossen
Nächster Schritt im Mammutprojekt. Die Arbeiten an der Anschlussstelle Allensbach-Mitte der B33 stehen kurz vor dem Abschluss. Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilte, wird deshalb ab Montag, 7. Juni, der Verkehr aus Richtung Singen an der Anschlussstelle kurzzeitig nicht ausfahren können.
Die Arbeiten an der Anschlussstelle Allensbach-Mitte der B33, hier der Blick aus aus Richtung Singen, sind fast abgeschlossen.
Stetten/Bodenseekreis Klimaaktivisten besetzen seit Montag den Weingartenwald im Bodenseekreis
Die „Weingartenwaldbesetzungsgemeinschaft“ will nach eigener Aussage den Bund davon abhalten, den Weingartenwald teilweise für den Neubau der B 31 zu roden. Wie viele Aktivisten sich bereits in dem Gebiet nördlich von Stetten aufhalten, ist unklar.
Es wird wieder ruhig im Weingartenwald. Die Waldbesetzer haben ihr erstes Baumhaus wieder aufgegeben. Hier eine Archivaufnahme aus dem Waldgebiet. Genau an dieser Stelle soll die B 31-neu durchführen.
Allensbauch/Reichenau Schnelle Reaktion: Angebohrte Gasleitung auf der B33-Baustelle rasch wieder abgedichtet
Am Dienstag ist bei den Arbeiten im Baustellenbereich der Bundesstraße 33 bei Hegne eine Gasleitung angebohrt worden. Die Polizei bereitete sich bereits auf die Vollsperrung des Bereichs für den Verkehr vor. Doch das Gasleck konnte durch Experten der Stadtwerke Konstanz rasch abgedichtet werden. Der Verkehr fließt wieder ohne Probleme.
Engen/Singen Drei Fahrzeuge liefern sich ein illegales Autorennen auf Autobahn 81 und Bundesstraße 33
Die Polizei sucht Zeugen für einen Vorfall am Sonntagnachmittag gegen 17 Uhr. Autos sind schnell und mit sehr geringem Abstand auf der A 81 und B 33 unterwegs gewesen.
Konstanz Vergleich der Blitzer-Daten von 2019 und 2020: Wie hat sich die Corona-Pandemie auf die Zahl der Geschwindigkeitsverstöße in Konstanz ausgewirkt?
Im vergangenen Jahr haben die fest installierten Blitzer in der Stadt Konstanz und im Landkreis wieder zahlreiche Geschwindigkeitssünder erwischt. Die Corona-Pandemie sorgte in diesem Zeitraum aber dennoch für einen deutlichen Rückgang der Verstöße. Ein Blitzer nahe der Schweizer Grenze war erneut die „erfolgreichste“ Messanlage.
Ein Blitzer an der Unteren Laube in Konstanz: Im Jahr 2020 wurden deutlich weniger Verkehrsverstöße festgestellt als in den Vorjahren.
Markdorf Ein Traktoren-Korso für die Südumfahrung
Mit einer Protestaktion am Donnerstagnachmittag setzte die Initiative Pro Südumfahrung ein Zeichen für das umstrittene Straßenbauprojekt: Für eine gute Stunde war der Verkehr auf der B-33-Ortsdurchfahrt in Markdorf ausgebremst.
Ausgebremst: Mit der Aktion am Donnerstagnachmittag wollte die Interessengemeinschaft Pro Südumfahrung auf die Verkehrsverhältnisse in der Innenstadt aufmerksam machen.
Markdorf Aktion für die Südumfahrung Markdorf mit Traktoren auf der Ortsdurchfahrt B 33
Verantwortliche der Interessengemeinschaft pro Südumfahrung Markdorf haben eine Aktion mit Traktoren organisiert, um die Dringlichkeit der Ortsumfahrung zu demonstrieren. Die Oldtimer tuckerten an Christi Himmelfahrt zwischen 16 und 18 Uhr auf der Ortsdurchfahrt Bundesstraße 33.
Mehrere Traktoren sind an Christi Himmelfahrt zwischen 16 und 18 Uhr auf der Markdorfer Ortsdurchfahrt B 33 unterwegs. Eine Aktion der Interessengemeinschaft pro Südumfahrung, überwacht und begleitet von der Polizei.
Konstanz/Allensbach/Reichenau Konstanzer Klimaaktivisten stellen Ausbau der B33 in Frage: Sind mehrere Spuren in Richtung Konstanz mit dem Klimanotstand vereinbar?
In einem digitalen Meeting haben Teilnehmer aus den Reihen der Grünen sowie von Fridays for Future (FFF) über den Klimanotstand gesprochen, den Konstanz im Mai 2019 ausgerufen hat. Unter anderem stand dabei die Frage im Raum, ob der Ausbau der B33 der Klimawende im Weg stehe.
Klimaaktivisten stellen den Weiterbau der B33 neu in Frage. Denn er widerspreche dem Ziel, den Autoverkehr zurückzudrängen.  Archivbild: Lukas Ondreka
Konstanz/Reichenau/Allensbach B33-Ausbau: Das passiert zwischen Allensbach und Reichenau-Waldsiedlung in den nächsten Monaten. Hier sehen Sie die wichtigsten Baustellen entlang der Verkehrsader aus der Luft
Seit Jahresbeginn nehmen die Arbeiten an der neuen B33 Schwung auf. Unser Drohnenpilot liefert Bilder, die einen Überblick über den Baufortschritt entlang der Trasse geben und zeigt den aktuellen Stand der Arbeiten beim Tunnel Waldsiedlung, beim Bauabschnitt Hegne sowie beim Röhrenbergtunnel in Allensbach. Außerdem den Ausbau der Anschlussstelle „Allensbach Ost“ und den Brückenausbau am Anschluss „Allensbach Mitte“.
Allensbach Ausbau der B33: Wegen der Bauarbeiten kommt es bis Ende August zu Sperrungen und Verkehrsbeschränkungen
Die Bauarbeiten auf der B33 nehmen nach dem Winter wieder an Fahrt auf. Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilt, kommt es wegen der anstehenden Bauarbeiten, die am Montag beginnen, in den kommenden Wochen jedoch zu Einschränkungen des Verkehrs.
Markdorf Debatte um geplante Südumfahrung: Jetzt meldet sich das Aktionsbündnis Stop Südumfahrung zu Wort
Das Aktionsbündnis Stop Südumfahrung nimmt Stellung zu dem offenen Brief der Interessengemeinschaft pro Südumfahrung an die Gemeinderäte.
Das Aktionsbündnis Stop Südumfahrung hatte in November Infotafeln aufgestellt. Sie stehen entlang des Rundweges zwischen Lipbach, Stüblehof und Segelfliegergelände.
Konstanz Schneller fertig als geplant: Ab Montag fließt der Verkehr am Ortseingang von Konstanz wieder zweispurig
Aufgrund der Baustelle vor dem Gebäude der Entsorgungsbetriebe ist der Verkehr in den vergangenen Wochen von der B33 einspurig in die Stadt geleitet worden. Das sorgte für Verkehrsbehinderungen. Nun die gute Nachricht für Autofahrer: Die Bauarbeiten können trotz schlechten Wetters eine Woche früher als geplant abgeschlossen werden.
Konstanz Die Vollsperrung in Allmannsdorf ist aufgehoben und auch an anderer Stelle soll der Straßenverkehr bald wieder fließen
In den vergangenen Wochen haben sich Konstanzer Bürger über viele Baustellen und teils enorme Umwege geärgert. Jetzt ist Besserung in Sicht: Seit Kurzem ist die Vollsperrung in Allmannsdorf aufgehoben und auch die Fürstenbergstraße soll bald wieder befahrbar sein.
Die Vollsperrung in Allmannsdorf gibt es nicht mehr.
Konstanz Suche nach Schleichwegen: 14,4 Kilometer lange Umleitung sorgt für Kopfschütteln bei Autofahrern in Konstanz
Wegen der Sperrung eines Teils der Mainaustraße/B33 in Allmannsdorf müssen Autofahrer teils große Umwege in Kauf nehmen, wenn sie der offiziellen Umleitung folgen. Einige nutzen deshalb Abkürzungen über Quartierstraßen.
Bereits auf dem Sternenplatz in Konstanz werden Autofahrer darauf hingewiesen, dass der Weg zum Fähranleger in Staad derzeit über Wollmatingen führt – folgt man der offiziellen Umleitung.
Konstanz Der Verkehr wird umgeleitet: Die Sperrung der Mainaustraße in Allmannsdorf hat mit Schwierigkeiten begonnen
Die wichtige Verkehrsader in Richtung Fähre und Litzelstetten ist abgeschnitten: Seit Montag ist die Mainaustraße durch Allmannsdorf gesperrt – und das wird etwa drei Wochen lang so bleiben. Das Regierungspräsidium hat mit der Sanierung des dritten Bauabschnitts begonnen.
Hier geht es nicht mehr weiter: Die Mainaustraße erhält auch einen neuen Fahrbahnbelag und wird etwa drei Wochen lang gesperrt sein.