Fußball: – Neue Wege geht Mathias Heilig vom FC Erzingen. Der Schiedsrichter aus dem Klettgau steigt zur neuen Saison auf und leitet künftig Spiele in der Oberliga Baden-Württemberg. Das teilt der Verbands-Schiedsrichter-Ausschuss mit. Neben Heilig werden auch Stefan Ebe aus Kluftern und Martin Wilke (Merzhausen) in der höchsten Liga des Landes pfeifen. Wilke wird zusätzlich als Schiedsrichter für die Bundesliga der A-Junioren nominiert. An der Seitenlinie wird er unterstützt von Thomas Schillinger (FC Obertsrot) und Stefan Mera-Linz (SV Schopfheim).

Rückzug: Dominik Homberger aus Rheinfelden wird künftig nicht mehr im überregionalen Fußball als Schiedsrichter im Einsatz sein.
Rückzug: Dominik Homberger aus Rheinfelden wird künftig nicht mehr im überregionalen Fußball als Schiedsrichter im Einsatz sein. | Bild: Scheibengruber, Matthias

Nach dem Saisonabbruch wegen der Corona-Pandemie gibt es auch bei den südbadischen Schiedsrichtern nur Aufsteiger und analog zum Spielbetrieb keine Absteiger. Dennoch wird unter anderem der Rheinfelder Dominik Homberger (SV Inzlingen) aus privaten Gründen nicht mehr überregional aktiv sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Als Aufsteiger in die Verbandsliga stehen Jedediah Bartler (FC Brigachtal), Timo Bugglin (TuS Binzen), Thomas Schillinger (FC Obertsrot) und Michael Speh (FV Walbertsweiler-Rengetsweiler) fest. Alle vier Unparteiischen stehen mit der gleichen Note auf Platz eins. Timo Bugglin wird zusätzlich als Schiedsrichter für die Bundesliga der B-Junioren nominiert. Als Assistenten wurden Julian Gumz (1. FC Rielasingen-Arlen) und Silas Haselberger (FC Brigachtal) festgelegt.

Neben Dominik Homberger verlassen Robert Drews (SV Hochdorf) und Felix Streibert (SV Allensbach) in der Landesliga. Aus der Verbandsliga verabschieden sich Jörg Bohrer (VfR Hausen) und Sven Mayer (FV Kappelrodeck).

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.