Kreisliga A, Ost

Spvgg. Wutöschingen – SC Lauchringen 2:1 (0:0). (neu) Trainer Daniel Pietzke von der Spvgg. Wutöschingen musste erst einmal tief durchatmen. Erst in der Nachspielzeit sicherte Doppeltorschütze Patrick Budde den Sieg im Wutachtalderby. Er hatte die Spvgg. nach einer Sangiorgio-Flanke schon mit 1:0 in Führung gebracht. Ehe Kebba Manneh (87.) den Ausgleich für die Gäste erzielte. Als Lauchringens Innenverteidiger Michael Roith sich verschätzte, war Budde zur Stelle. Jubel und Erleichterung waren groß. Die Wutöschinger feierten den dritten Saisonsieg. „Der Sieg war glücklich, wie er zu Stande gekommen ist, aber unterm Strich verdient“, resümierte Pietzke. 2Wichtig war, dass wir Patrick Bergdorf beim SC Lauchringen aus dem Spiel genommen haben.“ Seine Elf hatte schon vor der Pause gute Möglichkeiten. Torsten Pietzke lag kurz vor der Pause der Torschrei schon auf den Lippen. Lauchringens Torhüter Kevin Wölm parierte glänzend. Die Wutöschinger spielten konzentriert aus einer stabilen Defensive und konterten immer wieder gefährlich. Die Gäste hatten Mühe, ihr Spiel aufzuziehen.

Tore: 1:0 (52.) Budde; 1:1 (87.) Manneh; 2:1 (90.+3) Budde; – SR: Mesut Gürses (Höchenschwand). – Z.: 120.

Das könnte Sie auch interessieren

SV Nöggenschwiel – SV Rheintal 1:2 (0:1). – In einem Spiel mit wenig Höhepunkten konnten die Gäste im ersten Spielabschnitt die besseren Akzente setzen und gingen durch Wagner (24.) in Führung. Stefan Zanotti stellte kurz nach der Pause auf 1:1. Wagner brachte den SV Rheintal erneut in Führung, und in der 70. Minute hatte Parrino die Gelegenheit, auf 3:1 zu erhöhen. Er scheiterte jedoch per Strafstoß an Nöggenschwiels Torhüter Karthan.

Tore: 0:1 (24.) Wagner; 1:1 (57.) S. Zanotti; 1:2 (65.) Wagner. – SR: Albert Hibold (Wehr). – Z.: 90.

FC Weizen – CSIJR Laufenburg 2:2 (0:1). – In einem umkämpften und hitzigen Spiel sahen sich die Platzherren zwei Mal in Rückstand und kamen jedes Mal wieder zurück. Tardo brachte die Gäste nach füünf Minuten in Führung. Die Chance zum Ausgleich vergab Mark Müllek (22.), als er mit einem Strafstoß scheiterte. Baschnagel glich in der 66. Minute aus, ehe Nicolo Girgenti die Gäste erneut in Führung brachte. In der Schlussphase überstürzen sich die Ereignisse. Zunächst wurden Girgenti und Spano (92./94.) vom konsequenten Schiedsrichter Kostenbader aus Grafenhausen vorzeitig zum Duschen geschickt, ehe Matthias Korhummel in der 95.Minute den Ausgleich schoss.

Tore: 0:1 (9.) Tardo; 1:1 (66.) C.Baschnagel;. 1:2 (79.) N. Girgenti: 2:2 (90.+5) Korhummel – SR: Axel Kostenbader (Grafenhausen). – Z.: 150- Bes.: Rot für Spano ( C.S.I./90.+2) wg. Unsportlichkeit, GR für M.Girgenti ( C.S.I./90.+4), Müllek (FCW/22. verschießt FE ).

Das könnte Sie auch interessieren

FC Grießen – SpVgg Brennet-Öflingen 2:2 (1:1). – In einem vom Schiedsrichter sehr gut geleiteten Spiel begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Beide Mannschaften kamen zu Torchancen. Der FC Grießen, unter seinem neuen Trainer Jörg Ritter, kam besser aus der Pause und ging durch Erik Landwehr (62.) in Führung. Drei Minuten vor dem Ende sorgte Denis Götz mit seinem Treffer zum 2:2 für das gerechte Unentschieden.

Tore: 0:1 (13.) M. Götz; 1:1 (31.) Gysel; 2:1 (62.) E.Landwehr; 2:2 (87.) D.Götz – SR: Jamy-James Knittle (Untermettingen). – Z.: 80.

VfRHorheim-Schwerzen – SG Mettingen/Krenkingen 1:3 (0:2). – Der Tabellenführer aus dem Steinatal übernahm von Beginn an das Kommando und hätte bei mehr Konzentration und Effizienz zur Pause weitaus höher führen können. Nach dem Seitenwechsel kam der VfR besser ins Spiel und kam zum Anschlusstreffer. Nur fünf Minuten später machte Julian Bächle mit seinem dritten Treffer alles klar.

Tore: 1:0 (5.) J.Bächle; 2:0 (30.) J.Bächle; 1:2 (70.) Demir; 1:3 (75./FE) J.Bächle. – SR: Rudi Fehrenbach (Höchenschwand). – Z.: 150 – Bes.: GR für Demir ( VfR/80.).

SV 08 Laufenburg II – FC Geißlingen 0:1 (0:0). – Beide Mannschaften begannen verhalten. Mit zunehmender Spieldauer kamen sowohl die Einheimischen, als auch die Gäste aus dem Klettgau zu Torchancen, die jedoch von beiden Seiten ungenutzt blieben. Der FC Geißlingen bekam mit zunehmender Spieldauer die Partie in den Griff.

Tor: 0:1 (71.) Golic . – SR: Serkan Öz (Gurtweil). – Z.: 80.

SV BW Murg – SV Albbruck 5:2 (2:1). – Bereits in der zweiten Minuten gingen die Einheimischen durch Demircan in Führung. Vögele (17.) glich für die Jehle-Elf aus, doch nur fünf Minuten später brachte Kapitän Mehmet Yilmaz sein Team erneut in Führung. Der SV BW Murg war das bessere und agilere Team und konnte nach der Pause auf 4:1 davon ziehen. Das war die Entscheidung.

Tore: 1:0 (2.) Demircan; 1:1 (17.) Vögele; 2:1 (22.) Yilmaz; 3:1 (48.) Demircan; 4:1 (72.) Lo Presti; 4:2 (88.) Vögele; 5:2 (89.) Lo Presti – SR: Zeki Sebzeci (Schopfheim). – Z.: 120.

SV Stühlingen – FC 08 Bad Säckingen 3:4 (2:2). – Tore: 0:1 (10.) Ves. Radic; 0:2 (16.) Erhardt, 1:2 (17.) und 2:2 (39.) beide Oborocianu; 3:2 (47.) Lang: 3:3 (67.) Schäfer; 3:4 (84.) Ays. – SR: Stefan Wagner (Weilheim). – Z.: 80.

Kreisliga A, West

FC Wehr – SV Todtnau 2:0 (0:0). – Die Wehrer verzweifelten schier. Über 70 Minuten lang rannten sie gegen das Todtnauer Bollwerk an. „Es war eine Geduldsspiel. Der Gegner ist massiv hinten rein gestanden und hat auf Konter gelauert“, beschrieb Wehrs Trainer Uwe Kraehling den Spielverlauf. Seine Elf war klar überlegen, hatte gefühlt 80 Prozent Ballbesitz. Kraehling: „Die Todtnauer haben defensiv gut gearbeitet.“ Francesco Vardi (77.) und Jannis Koschinski (86.) erlösten den Favoriten. Kraehling sprach hinterher von einem Arbeitssieg.

Tore: 1:0 (77.) Vardi; 2:0 (86.) Koschinski. – SR: Christian Eiletz (Rheinfelden). – Z.: 80.

Das könnte Sie auch interessieren

FV Degerfelden – FC Steinen-Höllstein 1:3 (0:1). – Erneut musste der FV Degerfelden gegen einen der Titelanwärter auf eigenem Platz eine Niederlage einstecken. Die Degerfelder gerieten nach 20 Minuten in Rückstand. FVD-Spielertrainer Patrick Streule (60.) glich aus. Doch der Tabellenzweite legte nach.

Tore: 0:1 (20.) Sahin; 1:1 (60.) Streule; 1:2 ( 69.) Sahin; 1:3 (76.) Maier – SR: Holger Trefzer (Hasel). – Z.: 80.

SV Schopfheim – SV Liel-Niedereggenen 2:2 (1:2). – Tore: 0:1 (20.) Hiss; 1:1 (38.) Kuytan; 1:2 (39.) Zimmermann; 2:2 (69.) Asik. – SR: Ali Aslan Durmus (Lörrach). – Z.: 70.

SF Schliengen – TuS Stetten 1:3 (0:2). – Tore: 0:1 (8.) Alici; 0:2 ( 12.) Müller; 1:2 (52.) Martijn; 1:3 (59.) Krieger. – SR: Ralf Brombacher (Kandern). – Z.: 100 – Bes.: Rot für Lösle (SFS/74.) wg. Tätlichkeit.

SV Weil II – TuS Kl. Wiesental 2:1 (1:1). – Tore: 0:1 (4.) Kasimir; 1:1 (33.) und 2:1 (73.) beide Tindano; – SR: Andreas Wirtz (Rheinfelden). – Z.: 40.