Fußball-Kreisliga A, Ost: – Das Klettgau-Derby des FC Geißlingen gegen Aufsteiger FC Grießen steht im Mittelpunkt des 2. Spieltags. Es ist schon wieder zwei Jahre her, als sich beide Teams vorerst zum letzten Mal in einem Punktspiel gegenüber standen. Damals gewann der FC Geißlingen in Grießen mit 2:1, nachdem er das Hinspiel mit 1:0 gewonnen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Dann trennten sich die Wege. Der FC Geißlingen stieg erstmals in seiner Vereinsgeschichte in die Bezirksliga auf, ein Jahr später wieder ab. Der FC Grießen musste 2018 den Gang in die Kreisliga B antreten. Er kehrte nach nur einer Saison wieder zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

So kommt es nun am Sonntag zum erneuten Aufeinandertreffen der beiden Nachbarvereine, deren Sportplätze Luftlinie nicht mehr als zwei Kilometer auseinander liegen. Für viele Anhänger beider Klubs dürften es die Spiele der Spiele sein in der laufenden Runde. Einen kleinen Vorgeschmack gab‘s in der Vorbereitung: Die Geißlinger siegten in einem Testspiel in Grießen mit 6:1.

Beide Teams starten mit unterschiedlichen Voraussetzungen. Der FC Geißlingen will oben mitspielen, der FC Grießen in der Liga bleiben. Die Startergebnisse geben wenig Aufschluss über die aktuelle Verfassung beider Teams. Das Grießener 0:4 gegen einen der Titelfavoriten, die SG Mettingen/Krenkingen, ist wohl keine Maßstab. Der FC Geißlingen tat sich beim 1:1 gegen den FC Weizen schwer. Derbys setzen bekanntlich alle Gesetze außer Kraft. Zu erwarten ist auf jeden Fall eine tolle Zuschauerkulisse.

Furios sind der SV BW Murg und die SG Mettingen/Krenkingen in die Saison gestartet. Vermutlich hätten die Murger gerne gleich am Wochenende wieder gespielt. Die Heimpartie gegen den SV Stühlingen wurde nach hinten, auf den 8. Dezember verlegt. Die SG Mettingen/Krenkingen hat gegen C.S.I. JR Laufenburg noch ein Hühnchen zu rupfen. In der vergangenen Runde gab‘s auf eigenem Platz ein 1:2. Diese drei Punkte fehlten in der Endabrechnung im Kampf um den Titel. C.S.I. kommt mit der Empfehlung des 5:2-Triumphs gegen den SV Albbruck nach Untermettingen.

Bezirksliga-Absteiger Spvgg. Brennet-Öflingen bewältigte die erste Hürde in Bad Säckingen. Jetzt gastiert die Spvgg. Wutöschingen in Brennet. Die Gäste aus dem Wutachtal haben sich am Mittwoch beim 2:1 beim SV Stühlingen für die 0:5-Pleite gegen den SV BW Murg rehabilitiert und wollen dem Favoriten Paroli bieten.

Erstmals steigt Aufsteiger SV 08 Laufenburg II ins Geschehen ein – gleich mit einem Heimspiel. Der FC Weizen ist zu Gast im Waldstadion.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €