Fußball-Bezirksliga: – So viele neue Spieler gab es selten auf dem Nägeleberg. Mit neun Zugängen plant das Trainer-Duo Michael Hagmann und Oliver Neff beim FC RW Weilhein für die Zukunft. Letztlich war es das Votum des Verbandstags zum Abbruch der Saison 2019/20, die dem Club endgültige Sicherheit in den Personalfragen gab. Verzichten müssen die Weilheimer auf Sebastian Schmidt (22), der sich dem FC Erzingen anschließt.

Video: Michael Hagmann

Bereits im April hatte der Verein einige neue Spieler gemeldet. Schon während der Corona-Zwangspause hatten sie den Wechsel von Steffen Hönig (27) vom FC Lenzkirch sowie die Rückkehr von Arber Islami (24) vom VfB Waldshut bekannt gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Aus dem eigenen Nachwuchs stößt Stürmer Alexander Baumgartner (19) zum Kader. Marius Kaiser (23) wurde aus der eigenen Reserve zum Bezirksliga-Team geholt.

Das könnte Sie auch interessieren

Als internationaler Transfer gilt im Feld der weiteren neuen Spieler zweifellos der Lauchringer Robin Herzog. Der 20-Jährige beendet nach zwei Jahren seinen USA-Aufenthalt in Chicago und wechselt von den Roosevelt Lakers zum FC RW Weilheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Seine fußballerische Ausbildung genoss Herzog, der aus dem Nachwuchs des SC Lauchringen stammt, in der Schweiz bei YF Juventus Zürich und FC Baden.

Das könnte Sie auch interessieren

Im Doppelpack kommen vom SV Eggingen der Abwehrspieler Tobias Dörflinger (23) sowie Stürmer Louis Schanz (24), der von 2016 bis 2018 beim FC Neustadt in der Verbandsliga spielte.

Das könnte Sie auch interessieren

Erfahrungen in der Bezirksliga sammelte Flügelstürmer Sascha Guarino (24), der vom FC Tiengen 08 zum Nachbarn wechselt. In dieser Liga hat auch Marius Oberle (27) schon gespielt, als er mit seinem Heimatverein Spvgg. Wutöschingen in der Spielzeit 2016/17 ein Gastspiel gegeben hatte. Damals erzielte der Mittelfeldspieler vier Treffer in 30 Spielen.