Thema & Hintergründe

FC RW Weilheim

Logo FC RW Weilheim

In Rot-Weiß spielen die Weilheimer schon seit 1978, doch erst 2005 rückten die Farben in den Vereinsnamen. Vor 14 Jahren lösten sich die Fußballer vom TuS Weilheim. Zwei Jahre wurde mit der Rückkehr in die Bezirksliga ein Höhenflug eingeleitet, der im Bezirkspokalsieg 2010 und der Vizemeisterschaft 2011 mündete. Der Sprung in die Landesliga blieb gegen die Spvgg. Untermünstertal allerdings verwehrt. Zehn Jahre nach dem Aufstieg ging es 2017 für ein Jahr zurück in die Kreisliga A.

Neueste Artikel
Regionalsport Hochrhein FC Hochrhein mit Last-Minute-Toren in die Bezirksliga
Am letzten Spieltag schnappt der FC Hochrhein im Fernduell dem FC Schlüchttal den Titel in der Kreisliga A-Ost weg. Rückkehr in die Bezirksliga nach vier Jahren. Starke Offensive als Erfolgsgarant
Meister: Der FC Hochrhein feierte den Meistertitel in der Fußball-Kreisliga A, Ost mit 73 Punkten und 87:37 Toren. Das erfolgreiche Team (von links): René Gaveau, Nico Maier, Toni Brehme, Marcel Kübler, Philipp Jedlicka, Francesco Melina, Sebastian Meier, Thomas Halmer, Andreas Rutschmann, Nick Schupp, Thomas Wehrle, Co-Trainer Andreas Bachmann, Simon Lauber, Marcus Ullrich, Lukas Stelter, Marc Voigt, Trainer Philip Brandl, Timo Keslinke, Betreuer Stefan Napoletano, Marcel Amann, Axel Peterhans, Lukas Bernauer.
Bezirksliga Hochrhein Kuriose Geschichte der Relegation: FSV Rheinfelden steigt als Verlierer auf, der FC Schönau ohne Gegner und Eintracht Stetten mit Köpfchen
2009 schaut Eintracht Stetten dem schlafmützigen Verband auf die Finger und setzt seinen Protest durch. FC Schönau fühlt sich 2014 vom Verband mächtig verschaukelt. Der FC Erzingen ist Rekord-Teilnehmer und der SV RW Ballrechten-Dottingen steigt irgendwie immer auf. Nur sechs Mal setzt sich bislang der Vizemeister der Bezirksliga Hochrhein in den 29 Duellen gegen den Vizemeister der Bezirksliga Freiburg durch. Interessantes und Kurioses aus 30 Jahren Aufstiegs-Relegation zur Landesliga.
Sensationssieg: Sven Oertel (rechts, mit Timo Schmidt) schoss den FC Wehr 2010 bei der Spvgg. Untermünstertal mit zwei Toren in die Landesliga.
Bezirksliga Hochrhein Meister SV 08 Laufenburg war 2018/19 das Maß aller Dinge in der Bezirksliga
Mannschaft von Trainer Michael Wasmer holt sich souveräne den Titel und setzt zwei Rekordmarken. Spannende Saison 2018/19 ist für drei Clubs noch nicht ganz zu Ende. FC Erzingen spielt gegen die SG Nordweil/Wagenstadt um den Aufstieg in die Landesliga und kann damit dem FC Wallbach den Verbleib in der Bezirksliga verschaffen. SV Weil II muss zusätzlich auf den Aufstieg seiner eigenen „Ersten“ hoffen
Meisterliche Saison: Der SV 08 Laufenburg setzte die Akzente und sicherte sich so vorzeitig wie souverän die hier präsentierte Meisterschale. Künftig, betont das selbst ernannte „Wolfsrudel“ aus dem Waldstadion, werde überregional nach Beute gejagt.
FC RW Weilheim - Spvgg. Brennet-Öflingen FC RW Weilheim schießt sich nach der Pause mit einem 11:2 gegen die Spvgg. Brennet-Öflingen zum Ligaverbleib – mit zahlreichen Videos!
Interimstrainer Michael Emmerich setzt mit seinem Treffer in der Nachspiel dem fulminanten Schützenfest auf dem Nägeleberg die Krone auf. Bei Punkt- und Torgleichheit mit dem FC Wallbach entscheiden die mehr erzielten Treffer für die Weilheimer. Gäste müssen auf acht Stammspieler verzichten und stehen nach drei Jahren nun defintiv als Absteiger aus der Fußball-Bezirksliga fest
Dreifacher Torschütze: Sebastian Schmidt (vorn) hatte mit seinen Treffern erheblichen Anteil am 11:2-Kantersieg gegen die Spvgg. Brennet-Öflingen, der dem FC RW Weilheim in letzter Sekunde den Ligaverbleib bescherte.
Bezirksliga Hochrhein Siegen, rechnen und zittern am letzten Spieltag auf vier Bezirksliga-Plätzen
Noch steht kein Absteiger fest. Fernduell um Platz zwölf zwischen dem FC RW Weilheim und dem FC Wallbach. SV Weil II, FC Wehr und Spvgg. Brennet-Öflingen wollen minimale Chance mit Platz 14 wahren. FC Schönau wäre mit einem Punkt gegen VfB Waldshut endgültig gerettet. Entspannter Schluss-Galopp an der Spitze
Fernduell um Platz zwölf: Matthias Wenk (vorn) braucht mit dem FC Wallbach den FC Wehr mindestens einen Punkt, um Zwölfter zu bleiben, und um Sebastian Schmidt (dahinter) mit dem FC RW Weilheim auf Distanz zu halten. Der wiederum muss mit seinem Team die Spvgg. Brennet-Öflingen möglichst deutlich besiegen, um im Fall des Falles Rang zwölf noch erreichen zu können. Es darf gezittert, gehofft und gerechnet werden am letzten Spieltag...
Bezirksliga Hochrhein FC Erzingen nimmt das Restprogramm nicht auf die leichte Schulter
Anwärter auf den Relegationsplatz betont Chancen seiner letzten beiden Kontrahenten aus dem Tabellenkeller. Trainer Klaus Gallmann sieht keinen Vorteil für sein Team nach der Spielabsage des FV Lörrach-Brombach II. In der Abstiegsfrage herrscht noch überhaupt keine Klarheit
Heißer Tanz für den FC Erzingen: Felix Uhl (links, gegen Pascal Degelmann) kann mit dem Tabellenzweiten bei der Spvgg. Brennet-Öflingen mit ordentlichem Gegenwind rechnen.
Bezirksliga Hochrhein Für den FC RW Weilheim zählt gegen den VfB Waldshut nur ein Sieg
Im Abstiegskampf der Fußball-Bezirksliga steckt viel Spannung. Gäste können mit einem Erfolg auf dem Nägeleberg den Ligaverbleib feiern. Meister SV 08 Laufenburg peilt Bezirksliga-Torrekord an. FC Wallbach fährt nach 6:2-Sieg beim FV Lörrach-Brombach II mit breiter Brust zum FC Zell
Vollgas: A-Junior Lukas Peric will im Bezirksliga-Derby gegen den VfB Waldshut zumindest 45 Minuten lang mithelfen, dass der FC RW Weilheim den dringend benötigten Sieg einfährt.
Bezirksliga Hochrhein Spvgg. Brennet-Öflingen träumt gegen den SV 08 Laufenburg von einem kleinen Fußballwunder
Schlusslicht der Bezirksliga Hochrhein hat den designierten Meister SV 08 Laufenburg zu Gast. Trotz des personellen Notstandes werden Erinnerungen an den 4:3-Sieg vom Vorjahr wach. FC Wallbach kann gegen den FC Schönau den entscheidenden Schritt im Kampf gegen den Abstieg machen. FC RW Weilheim will in Wittlingen punkten. FC Wehr greift gegen SV Jestetten nach dem letzten Strohhalm. Video-Tipp mit Bernd Stammler, dem langjährigen Betreuer des FC Wittlingen
Schöne Erinnerung: Dreifacher Torschütze beim 4:3-Erfolg der Spvgg. Brennet-Öflingen gegen den SV 08 Laufenburg in der vergangenen Saison war Timo Bernauer, der wieder fit ist. Zumindest Bernauer wäre für ein Fußballwunder parat.