Thema & Hintergründe

FC RW Weilheim

FC RW Weilheim

In Rot-Weiß spielen die Weilheimer schon seit 1978, doch erst 2005 rückten die Farben in den Vereinsnamen. Vor 14 Jahren lösten sich die Fußballer vom TuS Weilheim. Zwei Jahre wurde mit der Rückkehr in die Bezirksliga ein Höhenflug eingeleitet, der im Bezirkspokalsieg 2010 und der Vizemeisterschaft 2011 mündete. Der Sprung in die Landesliga blieb gegen die Spvgg. Untermünstertal allerdings verwehrt. Zehn Jahre nach dem Aufstieg ging es 2017 für ein Jahr zurück in die Kreisliga A.

Neueste Artikel
Bezirksliga Hochrhein Bezirksliga-Serie im SÜDKURIER: Vizemeister FSV Rheinfelden steigt im Sommer 2014 trotz des verlorenen Relegationsspiel gegen den SV Au-Wittnau in die Landesliga auf
Fußball-Bezirksliga 2013/14: Neuling schafft den Durchmarsch aus der Kreisliga A. SV Weil II bleibt trotz souveränem Meistertitel der Aufstieg verwehrt. Der Tabellendritte FC Schönau macht sich vergeblich Hoffnung auf eine Teilnahme an den Aufstiegsspielen. FC Grießen, SV BW Murg und SV Jestetten müssen absteigen
Durchmarsch geglückt: Aus der Kreisliga A stürmte der FSV Rheinfelden in der Saison 2013/14 geradewegs durch in die Landesliga.
Bezirksliga Hochrhein Bezirksliga-Serie im SÜDKURIER: SV 08 Laufenburg kehrt im Sommer 2013 mit einem historischen Punkterekord in die Landesliga zurück
Fußball-Bezirksliga 2012/13: Am Ende einer denkwürdigen Saison steigt der FC Wittlingen via Relegationsspiele erstmals in seiner Vereinsgeschichte in den überregionalen Fußball auf. Sven Maier wird Torschützenkönig mit 24 Treffern für den FC Erzingen. SV Rheintal beendet seine erste Bezirksliga-Saison als bester Aufsteiger
Meisterlich: Der SV 08 Laufenburg war mit 25 Siegen in 30 Spielen das Maß aller Dinge und stieg am Ende mit 24 Punkten Vorsprung auf den FC Wittlingen in die Landesliga auf. Hier jubeln (von links) Christoph Mathis, Norbert Schneider, Sandro D‘Accurso, Michael Weinert und Felix Zölle.
Bezirksliga Hochrhein Bezirksliga-Serie im SÜDKURIER: FC Tiengen 08 holt sich 2012 im letzten Spiel den Meistertitel und der FC Wallbach rettet sich wie durch ein Wunder vor dem Abstieg
Fußball-Bezirksliga 2011/2012: Michael Schilling führt die Elf vom Langenstein zurück in die Landesliga und verabschiedet sich zum FC St. Gallen. FC Wallbach holt 32 Punkte in der Rückrunde und verhindert so den Abstieg. David Held vom TuS Efringen-Kirchen wird mit 33 Treffern bester Torschütze der Liga. FC Wehr marschiert ausgerechnet zum 100. Vereinsgeburtstag aus der Landesliga in die Kreisliga A durch. Neuling TuS Stetten steht nach elf Spielen an der Tabellenspitze und steigt am Ende noch ab
Meister 2012: Der FC Tiengen 08 setzte sich am letzten Spieltag im Fernduell mit dem TuS Efringen-Kirchen durch. Das Heimspiel gegen Absteiger TuS Stetten wurde 6:0 gewonnen, während die punktgleichen Rebländer zeitgleich mit 1:4 beim Absteiger SV Schwörstadt verloren.
Bezirksliga Hochrhein Bezirksliga-Serie im SÜDKURIER: Souveräner SV Herten feiert im Juni 2011 einen „Meistertitel mit Ansage“
Fußball-Bezirksliga 2010/2011: Torjäger Michael Amrein schießt die Elf von Thorsten Szesniak zum größten Triumph der Vereinsgeschichte. FC RW Weilheim scheitert erst in der Relegation am Landesliga-Aufstieg. Aufsteiger SG Schlüchttal düpiert als Tabellensechster die Konkurrenz. Vorjahres-Aufsteiger FC Hauingen und SV Schopfheim verabschieden sich gemeinsam mit den Neulingen SV Todtnau und FC Huttingen aus dem Oberhaus des Bezirks.
Meister mit Ansage: Der SV Herten holte sich 2011 erstmals in seiner Geschichte den Bezirksliga-Titel und stieg in die Landesliga auf.
Bezirksliga Hochrhein Bezirksliga-Serie im SÜDKURIER: Im Sommer 2010 darf sich der FC Wehr ganze zwei Minuten lang als Meister fühlen
Fußball-Bezirksliga 2009/2010: Silfang-Elf verpasst den Titel und schafft in der Relegation das Wunder von Untermünstertal. SV 08 Laufenburg rettet sich erst am vorletzten Spieltag gegen Überraschungs-Aufsteiger FC Hauingen vor dem Abstieg in die Kreisliga A. Beim FC 08 Bad Säckingen wird ein Spiel auf zwei Plätzen ausgetragen. Vor der Saison gelingt dem FC Eintracht Stetten ein kurioser Aufstieg in die Landesliga. Gianluca Brogno holt sich dank sechs Treffer in den letzten beiden Partien die Torschützenkrone
FC Wehr krönt seine Saison: Dank der Treffer von Sven Oertel (vorn, links) gewinnt die Eld von Trainer Lothar Silfang (rechts) mit 2:0 im Relegations-Rückspiel bei der Spvgg. Untermünstertal und steigt 2010 zum vorerst letzten Mal in die Landesliga auf.
Bezirksliga Hochrhein Nur der FC Wallbach schaffte 2012 als Vorrunden-Schlusslicht noch das Wunder des Ligaverbleib
Fußball-Bezirksliga: Mit 31 Rückrunden-Punkten krönte der Club seine fulminante Aufholjagd mit einem 3:0-Sieg beim FC Erzingen. SV Eggingen geht als Achter in die Rückrunde und steigt in der Saison 2008/09 dennoch ab. 13 Herbstmeister feiern seit 2000 im Sommer auch den Meistertitel. SV 08 Laufenburg rettet sich im Sommer 2010 mit einem Punkt vor dem Abstieg in die Kreisliga A. Statistischer Rückblick auf die letzten 20 Bezirksliga-Jahre
Erinnerung an das Wunder von Wallbach: Dominik Thiel (links) und Christoph Mutter (rechts) bejubeln einen Treffer von Mike Skubisch. Als Schlusslicht mit elf Punkten Rückstand startete der FC Wallbach in die Rückrunde, sammelte 32 Punkte und schaffte im Sommer 2012 den Ligaverbleib.
SV Herten - FC Schönau SV Herten verabschiedet sich mit einem 4:1-Erfolg gegen den FC Schönau in die Winterpause – mit Videos!
Fußball-Bezirksliga: Gastgeber feiern den dritten Sieg in Folge und erzielten in den letzten drei Spielen stolze 20 Tore. FC Schönau muss auf zahlreiche Stammspieler verzichten. Demirci schießt vor der Pause einen Strafstoß neben das Tor. SVH-Schlussmann Vadim Herz sieht bei seiner Premiere kurz vor Schluss die Rote Karte
Mit drei Siegen in die Winterpause: Mit Vehemenz und Torhunger stürmte der SV Herten mit Alessio Paciulli (Mitte) beim 4:1-Heimieg gegen den FC Schönau.