Bezirksliga Bodensee: Nach der unglücklichen Heimniederlage am Wochenende, musste der Hattinger SV unbedingt punkten. Das gelang den Gastgebern mit dem 2:2 (0:1) gegen den SC Konstanz-Wollmatingen. Bei schwierigen Platzverhältnissen begann die Mannschaft von Trainer Thomas Gaßner sehr engagiert. Sie hielt gut dagegen und ließ die Gäste kaum zur Entfaltung kommen.

Samuel Völklein alleine vor dem Tor

Die erste gefährliche Aktion hatte in der 25. Minute die Hattinger Abwehr zu überstehen. Nach einem Stellungsfehler des HSV kam plötzlich der Konstanzer Samuel Völklein völlig frei vor dem HSV-Torwart zum Schuss, setzte ihn jedoch neben das Tor. Nun übernahmen die Gäste das Kommando und drückten den HSV zunehmend in dessen eigene Hälfte. In der 31. Minute war es dann soweit.

Nikolas Plankert macht das 1:0

Nach einem lang geschlagenen Freistoß in den HSV-Strafraum unterlief dem Hattinger Torwart Brian Fürderer ein Stellungsfehler, welchen die Gäste zur 1:0-Führung durch Nikolas Plankert ausnutzen. Die größte Chance für den HSV zum Ausgleich hatte dann in der 45. Minute Chris Brunner, aber er scheiterte am gut reagierenden Gästetorwart Clemens Simon Roeder.

Schlimmer Start in die zweite Halbzeit

Die zweite Halbzeit konnte aus Sicht des HSV nicht schlimmer beginnen. Mit einem direkt verwandelten Freistoß in den Winkel gelang Johannes Junker das 2:0 für die Gäste. Der Anschlusstreffer ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Nach einem Handspiel der Wollmatinger verkürzte Ibrahim Öztürk, er verwandelte den Strafstoß zum 1:2. Hattingen erhöhte nun zunehmend den Druck und schnürte die Gäste in deren Hälfte fest.

Amat Dibba belohnt Hattingen

Es dauerte dann bis zu 85. Minute, ehe die Hattinger Angriffsbemühungen belohnt wurden. Nach einem Eckball gelang Amat Dibba mit einem platzierten Schuss der viel umjubelte und verdiente Ausgleichstreffer zum 2:2 für die Platzherren. (pg)

Tore: 0:1 (31.) Plankert, 0:2 (46.) Junker, 1:2 (49.) Öztürk, 2:2 (85.) Dibba. – SR: Bosch (Markdorf). – Z: 70. – Bes. Vork.: Rote Karte für Öztürk (85., Hattinger SV).

Spieler des Spiels I: Amat Dibba hat für das 2:2 gegen den SC Konstanz-Wollmatingen gesorgt.
Spieler des Spiels I: Amat Dibba hat für das 2:2 gegen den SC Konstanz-Wollmatingen gesorgt. | Bild: Philipp Gaßner

Spieler des Spiels II: Johannes Junker gehörte zu den Aktivposten beim SC Konstanz-Wollmatingen.
Spieler des Spiels II: Johannes Junker gehörte zu den Aktivposten beim SC Konstanz-Wollmatingen. | Bild: Südkurier

Alle Berichte zur Bezirksliga Bodensee finden Sie hier