Der Fachkräftemangel ist entlang des Hochrheins ein großes Problem und hängt über der Region wie eine dunkle Unwetterfront – und dennoch bieten sich auch Chancen für kreative Lösungen. Zumindest wenn es nach den Narren geht. Und es ist die große Stunde von selbst ernannten Lichtgestalten wie dem Laufenburger Bürgermeister Ulrich Krieger, der sich inmitten der Regenwolken, in die sich seine Rathauscrew verwandelt hatte, als Sonne in Schale geschmissen hatte.

Gute Stimmung: Bei den Rathausmitarbeiterinnen war keineswegs regnerische Trübsal angesagt.
Gute Stimmung: Bei den Rathausmitarbeiterinnen war keineswegs regnerische Trübsal angesagt. | Bild: Melanie Dramac

Es half aber alles nichts: Am Ende wurde Krieger von den Elferräten abgesetzt, nachdem ihm für seine mannigfaltigen Verfehlungen die Leviten gelesen und Strafe zuteil geworden war.

Narrenpolizist Johnny Böhler führt Ulrich Krieger zum Tribunal.
Narrenpolizist Johnny Böhler führt Ulrich Krieger zum Tribunal. | Bild: Melanie Dramac

Hart ging Elfer-Präsident Ralf Malnati mit dem Bürgermeister ins Gericht. „Das Handynetz hat hier mehr Löcher als das beste Fischernetz der Narro-Altfischerzunft“, beklagte er. Aber gerade der Umstand, dass nun die Wirtin des Schlössles ihren Weggang angekündigt hat, war das Thema, das den Elfern am meisten auf den Nägeln brannte, denn für die Elferräte war das selbstverständlich vor allem ein Versagen ihres Schultes‘.

Das könnte Sie auch interessieren
Knifflige Aufgabe: Als Strafe für seine Verfehlungen musste Ulrich Krieger an einem galgenförmigen Getränkegestell sein Können beweisen.
Knifflige Aufgabe: Als Strafe für seine Verfehlungen musste Ulrich Krieger an einem galgenförmigen Getränkegestell sein Können beweisen.

Der musste folglich an den Galgen – oder zumindest eine Konstruktion, die mit einem solchen Gerät große Ähnlichkeit hat – und ein Trinkspiel absolvieren. Dabei stellte er sich „gar nicht mal so blöd an“, wie der Elferpräsi attestierte. Der verdiente Lohn: Beim Wiberklatsch des Elferrates im nächsten Jahr muss Krieger eine Büttenrede auf das Schlössle halten. Dabei müsse er aber so authentisch als Frau verkleidet sein, dass er bis zu seinem Auftritt nicht enttarnt werde, lautet Malnatis Bedingung.

Vertreter verschiedener Narren-Cliquen aus Laufenburg verfolgten die Bürgermeisterabsetzung
Vertreter verschiedener Narren-Cliquen aus Laufenburg verfolgten die Bürgermeisterabsetzung | Bild: Melanie Dramac

Was Fachkräftemangel anbelangt, kann auch Pfarrer Fietz ein Lied singen, denn der Kirche gehe es in diesem Punkt kaum besser als der Stadt. Während er für die Stadt göttlichen Beistand erflehen wolle, hat er zur Bewältigung des Personalmangels der Kirchengemeinde schon gewisse andere Ideen – etwa eine Fusion mit den Petrus-Brüdern, die seit einigen Monaten im Städtle leben.

Das könnte Sie auch interessieren
Bürgermeisterabsetzung Laufenburg
Bürgermeisterabsetzung Laufenburg | Bild: Melanie Dramac

Fusion – so lautet denn auch der Lösungsansatz von Ulrich Krieger zur Bewältigung des Fachkräfteproblems. Konkret schlug er den Zusammenschluss von Elferrat und Stadtverwaltung vor, eine Idee, von der besonders die Elfer profitieren würden, während die Stadt gerne bereit wäre, die damit verbundenen Kröten zu schlucken, so Krieger: „Ihr würdet euch verjüngen und verschönern.“

Den Schlüssel musste Ulrich Krieger (links) allen Bemühungen zum Trotz an Elfer-Präsident Ralf Malnati übergeben.
Den Schlüssel musste Ulrich Krieger (links) allen Bemühungen zum Trotz an Elfer-Präsident Ralf Malnati übergeben. | Bild: Melanie Dramac

Vor allem könnten sich die Elfer aber sparen, „mit Pinzette und Lupe das Haar in der Suppe zu suchen, das es nicht gibt“, betonte Krieger. Denn fraglos gab es aus seiner Sicht aus dem vergangenen Jahr nur Erfolge zu berichten. Vor allem könnte man sich die Bürgermeisterabsetzung künftig sparen und eine Stunde früher „zur Wirtschaftsförderung in den Rebstock schreiten“.

Romantik: Ungeachtet des närrischen Treibens nutzten Patrick und Bianca Karolus den 20. 02. 2020, um zu heiraten. Mit von der Partie war auch Tochter Carlotta (1).
Romantik: Ungeachtet des närrischen Treibens nutzten Patrick und Bianca Karolus den 20. 02. 2020, um zu heiraten. Mit von der Partie war auch Tochter Carlotta (1).

Doch bei aller Narretei war an diesem 20. 2. 2020 auch noch Platz für ein bisschen Romantik, immerhin handelte es sich um ein außergewöhnliches Datum, das auch für Heiratswillige durchaus attraktiv war. Und so schlossen unter anderem Patrick und Bianca Karolus den Bund fürs Leben in der Waldstadt – freilich passend gewandet in närrischen Zwirn.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.