Eishockey: Die Wild Wings haben einen weiteren Neuzugang. Darin Olver wechselt vom Liga-Konkurrenten ERC Ingolstadt nach Schwenningen. Nach drei Jahren in Ingolstadt zieht es den 35-jährigen nun in den Schwarzwald. Er wird bei den Wild Wings in seine 13. DEL-Saison gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Olver holte mit seinen Teams bislang zwei Meistertitel. In 559 Hauptrundenspielen gelangen ihm durchschnittlich 0.78 Punkte pro Partie. „Es ist gut, dass wir einen Spieler wie Darin auf der wichtigen Centerposition verpflichten konnten. Einen so erfahrenen und guten Mittelstürmer zu bekommen, hilft jeder Mannschaft. Gerade im Offensivspiel wird er uns besser machen und eine wichtige Rolle übernehmen“, erklärt Schwenningens Sportdirektor Christof Kreutzer. Wild Wings-Chefcoach Niklas Sundblad meinte zur Verpflichtung: „Mit Darin haben wir einen weiteren erfahrenen Spieler in der Kabine. Er ist ein technisch versierter Center, der uns auch im Powerplay besser machen wird. Er weiß, was man dafür tun muss, um erfolgreich zu sein.“

Das könnte Sie auch interessieren

Für Olver beginnt bei den Wild Wings sein fünftes Kapitel in der DEL: „Es ist für mich die große Chance nach zwei Jahren, mit denen ich selbst nicht zufrieden war, nun zu zeigen, dass ich es noch draufhabe. Davon bin ich überzeugt. Ich arbeite hart und das gute Körpergefühl ist wieder da. Ich freue mich auf Schwenningen und die Spielidee von Niklas Sundblad. Ich denke, wenn wir alle auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten und ein gutes System spielen, werden wir auch erfolgreich sein.“

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €