Basketball: Positive Nachrichten für die wiha Panthers. Auch in Zeiten von Corona und anhaltender wirtschaftlicher Krise bleiben die meisten Partner und Sponsoren den Schwenningern treu. Die Planungen für die kommende Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA werden aktuell akribisch fortgeführt.
Exakt zwei Monate sind seit dem letzten Ligaspiel der wiha Panthers vergangen. Nach dem abrupten, aber folgerichtigen Saison-Aus hat man in Schwenningen sofort nach Wegen gesucht, die abgelaufene Saison möglichst verlustarm abzuwickeln und die Weichen für die kommende Spielzeit zu stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Nach vielen intensiven Gesprächen mit den bestehenden Partnern steht nun fest, dass der Blick in die Zukunft trotz anhaltender Krise optimistisch stimmt. Während andernorts sich langjährige Unterstützer zurückziehen oder ihr Engagement erheblich reduzieren müssen, befinden sich die Schwenninger Basketballer in der glücklichen Situation, verkünden zu können, dass wichtigen Sponsoren der vergangenen Jahre dem Verein weiter treu bleiben. Damit senden die größten Partner ein starkes Signal und sorgen dafür, dass der Profibasketball in der Doppelstadt fortbestehen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Panthers-Trainer Alen Velcic zeigt sich überglücklich über die Zusagen, die den
Basketballstandort Villingen-Schwenningen auf ein solides Fundament stellen: „Die Coronakrise geht an kaum einer Branche spurlos vorüber. Umso erfreulicher ist es, dass viele unserer langjährigen und prägenden Partner uns zugesichert haben, dass sie trotz teils deutlicher Umsatzrückgänge den wiha Panthers treu bleiben werden. Wir sind dankbar und auch stolz darauf, dass wir auch in Krisenzeiten als Basketballfamilie in Villingen-Schwenningen an einem Strang ziehen. Nun können wir deutlich zuversichtlicher in die nächste Phase unserer Saisonplanung gehen!“