Fußball, Bezirksliga:FC Dauchingen – SV Hinterzarten 0:1 (0:1). Der Gastgeber fand die gesamte Spielzeit über nicht in die Parte. Die einzige Torchance für Dauchingen hatte Marc Laufer nach einer halben Stunde. Tom Zepf brachte einen Eckball in den Hinterzartener Strafraum, wo Laufer schoss. SVH-Keeper Christoph Beha war mit einer Glanzparade zur Stelle. Zehn Minuten vor der einzigen Großchance des Heimteams brachte Kay Ruf die Gäste in Führung. Einen Freistoß zirkelte er um die Dauchinger Mauer herum ins Tor. Hinterzarten kämpfte um jeden Ball, während Dauchingen durch desolates Zweikampfverhalten auffiel. Am Ende setzte sich das Auswärtsteam verdient durch. Tor: 0:1 (20.) Ruf. Zuschauer: 90. Schiedsrichter: Chris Schäper (Bad Dürrheim).

TuS Bonndorf – SG Riedböhringen/Fützen 1:3 (1:1). Hälfte eins verlief ausgeglichen. Auf beiden Seiten waren Torchancen Mangelware. Nach dem Seitenwechsel hatte Bonndorf die Begegnung zunächst gut im Griff. In ihrer stärksten Phase des Spiels vergaben die Gastgeber aber zwei hundertprozentige Möglichkeiten. Mit dem ersten flüssigen Spielzug der SG in Abschnitt zwei kam der Gast direkt zum Torerfolg. Das Spielgerät wurde unglücklich abgefälscht, sodass der Bonndorfer Schlussmann Kay Schlageter chancenlos war. Dieser Treffer war der Knackpunkt im Spiel. Von nun an lief bei Bonndorf nichts mehr zusammen. Mit einem unstrittigen Elfmeter stellte Daniel Müller auf 1:3. Tore: 0:1 (25.) Philipp Gleichauf, 1:1 (29.) Timo Plum, 1:2 (63.) Torsten Rendler, 1:3 (79. FE) Daniel Müller; ZS: 100. SR: Benedikt Fleig (Brigachtal).

FC Pfaffenweiler – SV Hölzlebruck 0:2 (0:0). In Abschnitt eins agierten beide Mannschaften auf Augenhöhe, auch wenn der Gast insgesamt etwas aktiver war. Die Zuschauer sahen ein verteiltes Spiel mit wenigen Torchancen. In der Anfangsviertelstunde der zweiten Halbzeit hatte Pfaffenweiler mehr von der Partie, ging jedoch nicht in Führung. Zum richtigen Zeitpunkt gelang Hölzlebruck das 1:0. Marc Grießhaber netzte nach 71 Minuten ein. Durch einen Konter stellte Patrick Koch drei Minuten vor dem Spielende auf 2:0, was auch den Endstand nach 90 Minuten darstellte. Der Auswärtsdreier des SV Hölzlebruck war verdient. Pfaffenweiler lief lange an, ohne große Torgefahr zu entwickeln. Tore: 0:1 (71.) Grießhaber, 0:2 (87.) Koch. ZS: 90. SR: Konstantin Konegen (Villingen).

FV Tennenbronn – SV Obereschach 2:2 (2:2). Spektakuläre erste Halbzeit: Bereits nach einer Minute hatte Obereschach die Riesenchance zum 1:0. FVT-Schlussmann Pascal Hacker verhinderte die Gäste-Führung. In Minute vier traf Patrick Hilpert auf der anderen Seite die Latte. Obereschachs Torjäger Marvin Zimmermann (12.) sorgte für die Führung der Gäste. Sein Schuss wurde abgefälscht, sodass der Treffer etwas glücklich war. Nach etwas mehr als einer halben Stunde glich Hilpert aus. Kurze Zeit später fiel sogar die Tennenbronner Führung: Julian Fleig drehte die Partie zugunsten der Hausherren. Noch vor der Pause sorgte erneut Zimmermann für das 2:2. Einen schönen Schuss aus 18 Metern brachte er im Gehäuse des Gegners unter. Die zweiten 45 Minuten verliefen wenig spektakulär. Insgesamt ging das Remis in Ordnung. Tore: 0:1 (12.) Zimmermann, 1:1 (32.) Hilpert, 2:1 (38.) Fleig, 2:2 (44.) Zimmermann. ZS: 220. SR: Aykut Demiral (Bräunlingen).

SV Grafenhausen – FC Königsfeld 1:6 (1:3). Grafenhausen erwischte einen Start nach Maß. Florian Haselbacher (20.) traf zur Führung. Im Anschluss an das 1:0 ließ Grafenhausen gute Möglichkeiten zum 2:0 aus. Königsfeld wurde nun nach und nach stärker. Die Gäste hatten nicht viele Torchancen, nutzten diese aber sehr effizient. Nach der komfortablen 3:1-Führung zur Pause spielte der Tabellenzweite die Begegnung im Stile einer Topmannschaft zu Ende. Die Grafenhausener Niederlage fiel aber zu hoch aus. Tore: 1:0 (20.) Haselbacher, 1:1 (36.) Kevin Weisser, 1:2 (44.) Christian Richter, 1:3 (45.+1) Christian Moosmann, 1:4 (48.) Richter, 1:5 (58.) Moosmann, 1:6 (78.) Stephan Gross. ZS: 100. SR: Axel Amann (Stühlingen).

FC Hochemmingen – SV Geisingen 2:3 (1:0). In der Anfangsviertelstunde trat Geisingen besonders bei Eckbällen dominant auf. Nahezu jedes Kopfballduell ging an die Gastmannschaft. Nur mit Glück kassierte Hochemmingen in dieser Phase des Spiels keinen Gegentreffer. Ein leicht abgefälschter Distanzschuss brachte das 1:0 für den Gastgeber. Das zu diesem Zeitpunkt glückliche 1:0 gab dem Heimteam Auftrieb. Nach dem Pausentee machte Geisingen mehr Druck. Das schönste Tor des Tages erzielte Cyril Bondarev. Sein Treffer zum 1:2 war ein toller Distanzschuss in den Winkel des Hochemminger Kastens. Per Strafstoß glich Christian Romer (75.) zum 2:2 aus. Einen Schuss von Geisingens Marijan Tucakovic ließ der FCH-Keeper abprallen, sodass Peter Ochs nach 80 Minuten zum 2:3-Endstand traf. Tore: 1:0 (27.) Jannik Greguric, 1:1 (53.) Dominik Herfort, 1:2 (57.) Bondarev, 2:2 (75. FE) Romer, 2:3 (80.) Ochs. ZS: 150. SR: Francesco Mazzeo (Trossingen).

FC Schönwald – FC Brigachtal 5:0 (4:0). Der FC Schönwald zeigte sich in der Chancenverwertung eiskalt. Alle Möglichkeiten in Abschnitt eins wurden genutzt. In den zweiten 45 Minuten wurde das Vier-Tore-Polster verwaltet. Der Gast versuchte in Unterzahl sein Bestes, kam aber nicht zwingend vor das gegnerische Tor. Tore: 1:0 (23.) Heiko Spath, 2:0 (25.) Julian Kaiser, 3:0 (42.) Kaiser, 4:0 (44.) Kaiser, 5:0 (87.) Kevin Pfau. ZS: 250. SR: Adnan Dracic (Villingen). Bes. Vork.: Gelb-Rot (36.) Brigachtal.

SV TuS Immendingen – SV Überauchen 4:0 (1:0). Bereits nach zwei Minuten brachte Atila Yüce die Gastgeber auf die Siegerstraße. Das frühe Führungstor gab Immendingen Sicherheit, doch Überauchen blieb bis zur Schlussviertelstunde dran. Durch drei späte Treffer schraubten die Gastgeber das Ergebnis in die Höhe. Den Schlusspunkt setzte Argjend Islami (83.) vom Elfmeterpunkt aus. Tore: 1:0 (2.) Yüce, 2:0 (74.) Marcel Winkler, 3:0 (78.) Giuseppe Lappanese, 4:0 (83. FE) Islami. SR: Stefan Ebe (Kluftern).