Fußball-Landesliga: – Der FSV Rheinfelden hat nach Information seines Sportlichen Leiters Dieter Maier für die kommende Saison ein neues Trainerteam verpflichtet.

Co-Trainer: Zweiter Trainer im Bunde der Trainer wird beim FSV Rheinfelden Giuseppe „Pippo“ Lanza.
Co-Trainer: Zweiter Trainer im Bunde der Trainer wird beim FSV Rheinfelden Giuseppe „Pippo“ Lanza. | Bild: Scheibengruber, Matthias

Neuer Cheftrainer wird Giovanni Di Feo. Er wird unterstützt von Co-Trainer Giuseppe „Pippo“ Lanza. Dritter Mann im Team ist Gerardo Di Feo als neuer Team-Manager.

Neuer Manager: Gerardo Di Feo wird Team-Manager des FSV Rheinfelden.
Neuer Manager: Gerardo Di Feo wird Team-Manager des FSV Rheinfelden. | Bild: Scheibengruber, Matthias

„Ich habe mit allen drei von 2012 bis 2015 erfolgreich im Junioren-Bereich beim SV Herten gearbeitet“, freut sich Maier, den Wechsel endlich in trockenen Tüchern zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Giovanni Di Feo spielte als Jugendlicher beim SV Herten und SV Weil, als Aktiver lange beim VfR Rheinfelden und ein Jahr lang beim FC Rheinfelden, jeweils ein Jahr lang in der Landesliga, dann beim IC Rheinfelden und beim FC Grenzach unter „Pippo“ Lanza.

Das könnte Sie auch interessieren

Als Trainer wirkte er ab 2015 beim SV Nollingen in der Kreisliga B-2. Im Sommer 2017 gelang ihm der Aufstieg in die Kreisliga A-West. Im Frühjahr 2018 trennten sich die Nollinger von Di Feo.

Das könnte Sie auch interessieren

Der 50-Jährige tritt beim FSV Rheinfelden in der neuen Saison, die vielleicht Anfang September beginnen kann, die Nachfolge von Giuseppe Stabile an. Natürlich ist Di Feos Ziel, den FSV Rheinfelden in der Landesliga zu etablieren. Derzeit ist das Team Drittletzter, würde sich aber auch bei einer Absage der unterbrochenen Saison in der Landesliga halten, da es dann keine Absteiger geben wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Giuseppe Stabile führte den FSV Rheinfelden 2014 in die Landesliga, in der sich die Mannschaft bis heute gehalten hat. Im September des vergangenen Jahrs löste er das Trainer-Duo Marc Jilg und Anton Weis ab. Wie bereits bekannt, wird Stabile zur neuen Runde Trainer bei seinem Heimatverein SV BW Murg, wo er auch stets als Spieler noch Einsätze in der zweiten Mannschaft hatte.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.