pm

Fußball-Oberliga: Der FC 08 Villingen hat Georgios Pintidis vom FC Ingolstadt verpflichtet. „Georgios besitzt eine hohe Spielintelligenz und eine sehr gute Technik. Er hat uns direkt im ersten Training überzeugt“, freut sich FC 08-Cheftrainer Marcel Yahyaijan über den neuesten Transfercoup. „Aktuell hat er noch einen kleinen Trainingsrückstand. Aber wenn wir ihn fit bekommen, ist er ein Spieler, der unserem Spiel noch mehr Flexibilität verleihen kann.“ Flexibel ist Pintidis, was die Positionen anbelangt. Er kann sowohl als Sechster wie auch in der Innenverteidigung eingesetzt werden. Der 22-jährige stand zuletzt beim Zweitliga-Absteiger Ingolstadt unter Vertrag.

Die Fußballkarriere des 22-Jährige begann ganz früh in der Jugend des FC 08 Villingen, zu dem er nun nach all den Jahren zurückkehrt. Von den Nullachtern wechselte Pintidis damals in die Freiburger Fußballschule und anschließend zu Borussia Dortmund. Von dort ging es weiter zu den A-Junioren des FC Ingolstadt, wo Pintidis anschließend einen Profivertrag erhielt und auch sein Zweitliga-Debüt gegen den Hamburger SV feiern durfte. Anschließend entschloss sich Ingolstadt dazu, Pintidis nach Sonnenhof-Großaspach auszuleihen. Dort hatte er einiges Verletzungspech und kehrte nach Ende der Leihe zum FC Ingolstadt zurück, wo er bei den Profis allerdings nicht mehr zum Zuge kam und zuletzt in der 2. Mannschaft spielte.

Das könnte Sie auch interessieren

Nun entschloss sich Pintidis wieder in seine Heimat zurückzukommen. Nach einigen Trainingseinheiten bei den Nullachtern hat nicht nur er einen guten Eindruck bei den FC 08-Verantwortlichen hinterlassen, sondern auch umgekehrt. „Ich habe mich auf Anhieb sehr wohlgefühlt und schätze beim FC 08 das hochprofessionelle Umfeld“, freut sich Pintidis über die Rückkehr zu seinen fußballerischen Wurzeln. „Für uns ist es natürlich ideal, einen Spieler solcher Qualität zu bekommen und dann auch mit einer engen Verbindung zur Region“, betont FC 08-Sportvorstand Arash Yahyaijan. Geogios Pintidis plant, dauerhaft in seiner Heimat zu bleiben, und möchte zeitnah eine Berufsausbildung im Raum Villingen-Schwenningen beginnen.