unserer Sportreaktion

Fußball-Landesliga: FC Überlingen – VfR Stockach 4:1 (3:0). – Es entwickelte sich von Anfang an eine abwechslungsreiche Partie, der allerdings zunächst die spielerischen Höhepunkte fehlten. Beide gut positionierten Abwehrreihen ließen in der ersten halben Stunde keine nennenswerten Möglichkeiten zu.

Sehenswertes Zuspiel führt zum 1:0 durch Kuczkowski

In der 31. Minute musste Gästetorhüter Lars Schuler gegen den frei vor ihm auftauchenden Jonas Heberle sein ganzes Können aufbieten, um die Führung der Gastgeber zu verhindern. In der 37. Minute setzte Jonas Broeski mit einem sehenswerten Zuspiel Marc Kuczkowski in Szene, der sich diese Möglichkeit zum Führungstreffer für den FC nicht entgehen ließ. Unmittelbar danach tauchte Marius Henkel im Überlinger Strafraum auf. In einer gemeinsamen Abwehraktion verhinderten FC-Torhüter Maximilian Ritzler und Jannik Gerlach den Ausgleich. In der 44. Minute luchste Josua Keller einem Stockacher Abwehrspieler den Ball ab und setzte diesen zum 2:0 in die Maschen des Gästetors. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff kam Jonas Stumpf durch die Nachlässigkeit eines Stockacher Abwehrspielers in Ballbesitz. Sein mustergültiger Pass auf Jonas Heberle führte zum 3:0-Halbzeitstand.

Torhüter Schuler verhindert Stockacher Debakel

Zu Beginn der zweiten Halbzeit verhinderte Torhüter Schuler ein Debakel für seine Mannschaft. Nicht weniger als fünf Mal boten sich Kuczkowski (48.), Heberle (50.), Keller (49./56.) und Gerlach (68.) alleinstehend vor Schuler hochkarätige Möglichkeiten, die dieser bravourös abwehrte. Gegen eine schöne Einzelaktion von Kuczkowski nach Zuspiel von Keller war er in der 69. Minute dann aber machtlos.

Stockach nach dem 0:4 etwas besser im Spiel

Nach diesem Treffer musste der FC dem bis zu diesem Zeitpunkt hohen Tempo Tribut zollen und steckte im Gefühl des sicheren Sieges etwas zurück, sodass in der Schlussphase Stockach besser ins Spiel kam. Zu mehr als dem Ehrentreffer durch Rene Greuter in der 79. Minute reichte es aber nicht mehr. (gh)

Tore: 1:0 (37.) Kuczkowski, 2:0 (44.) Keller, 3:0 (45.) Heberle, 4:0 (69.) Kuczkowski, 4:1 (79.) Greuter. – SR: Redmann (Salem). – Z: 170.