unserer Sportredaktion

Fußball-Landesliga: SG Dettingen-Dingelsdorf – FC Neustadt 3:2 (1:0). – Nach einer kurzen Abtastfase hatte die SG bereits nach sechs Minuten die erste Möglichkeit. Ein verdeckter Schuss von Büttner landete vom Pfosten auf dem Rücken des Torwarts, von dort ging er nach außen weg. Kurz darauf klärte der Neustädter Schlussmann einen Schuss von Skusa. Die SG hatte offensiv die bessere Spielanlage und stand auch defensiv sicher.

Dettingen-Dingelsdorf macht zu wenig aus seiner Überlegenheit

Aber aus der Überlegenheit zu wenig gemacht. Die Gäste traten offensiv in der 41. Minute das erste mal in Erscheinung. Szenk klärte einen Konter in höchster Not. Der verdiente Führungstreffer fiel in der 44. Minute durch Galli, der eine Hereingabe von links ins lange Eck spitzelte.

Gegen aktivere Neustädter geht die SG 3:0 in Führung

Nach der Pause geschah genau das, wovor Trainer D‘Incau in der Kabine gewarnt hatte. Die Gäste wurden aktiver, während die SG nicht an ihre bisherige Leistung anknüpfen konnte. In Minute 61. verzog Kiefer freistehend innerhalb des Strafraums. Durch einen Doppelschlag, der sich zuvor nicht angedeutet hatte, erhöhte die SG auf 3:0. Zuerst verwandelte Berg gewohnt sicher einen Foulstrafstoß nach Foul an Klökler, dann behielt der eben eingewechselte Messmer die Nerven und war mit einem Schuss in die Ecke erfolgreich (70.). Nach einer Unachtsamkeit erzielte Neustadt durch Tritschler in der 79. Minute das 1:3. Die Gäste versuchten weiterhin alles, letztlich reichte es nur noch zum 2:3 in der Nachspielzeit durch ein Eigentor. (sb)

Tore: 1:0 (44.) Galli, 2:0 (69./FE) Berg, 3:0 (70.) Messmer, 3:1 (79.) Tritschler, 3:2 (92./ET) Schmid. – SR: Lewandowski. – Z: 180.

Videos, Storys und Infos zur Landesliga, Staffel 3 finden Sie hier: