Hannes Linke, was denkt ein Student, wenn er die aktuelle Tabelle studiert?

Dass es aktuell sehr, sehr gut für uns läuft. Wir können nicht klagen.

Video: Scheibengruber, Matthias

Sie saßen gegen den FC Schlüchttal erst einmal auf der Bank. Sauer deshalb?

Nein, wir haben in dieser Saison einen extrem guten und breiten Kader mit einigen vielseitig einsetzbaren Spielern. Wenn du nicht in jedem Training volle Leistung bringst oder mal verletzt bist, dann sitzt du schnell mal draußen. Bei mir lag es an einer Verletzung am Sprunggelenk. Das ist aber erledigt.

Hannes Linke (21) stammt aus Lottstetten, lebt jetzt in Singen. Mit Fußball begann er beim SV Lottstetten, ging als D-Junior zum SC Lauchringen. Als C- und B-Junior spielte er beim FC Singen 04. Nach einem Jahr bei den A-Junioren der SG RW Weilheim wechselte er zum VfB Waldshut, wurde Meister im ersten Aktivjahr. Seit Juli 2018 spielt er beim FC Erzingen.
Hannes Linke (21) stammt aus Lottstetten, lebt jetzt in Singen. Mit Fußball begann er beim SV Lottstetten, ging als D-Junior zum SC Lauchringen. Als C- und B-Junior spielte er beim FC Singen 04. Nach einem Jahr bei den A-Junioren der SG RW Weilheim wechselte er zum VfB Waldshut, wurde Meister im ersten Aktivjahr. Seit Juli 2018 spielt er beim FC Erzingen. | Bild: Scheibengruber, Matthias

Schlägt sich dieser Konkurrenzkampf denn auf die Stimmung nieder? Gilt der Mitspieler jetzt als „Gegner“?

Ich finde nicht, dass sich das negativ auswirkt. Im Gegenteil. Jeder gönnt es dem Anderen, wenn er in die Start-Elf rückt. Der Teamgeist passt, wozu sowohl die Trainer als auch die Spieler beitragen. Aber alle nehmen die Herausforderung an, auch ich. Rufe ich alles ab, muss ich mich nicht verstecken.

Das findet Hannes Linke besser

Dem Vernehmen nach seien Sie beim FC Erzingen für die gute Laune in der Kabine zuständig?

Naja, ich kümmere mich um die Musik in der Kabine und wenn es passt, dann hau ich auch mal einen lockeren Spruch raus. Mir fällt da spontan immer was ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Und was mussten Sie sich nach Ihrem Tor zum 4:1 gegen den FC Schlüchttal anhören?

Klar, da kamen schon genügend Sprüche. Keiner wollte mir glauben, dass ich das Tor mit Absicht geschossen habe.

Und? Haben Sie?

Nein, natürlich nicht. Links ist auch nicht mein starker Fuß. Ich habe zwar kurz mal geschaut, aber es sollte eine Flanke werden. Dann rutschte mir der Ball aber über den Schlappen.

Video: Scheibengruber, Matthias

In der Corona-Saison haben Sie lediglich ein Tor erzielt, jetzt sind Sie auch wieder bei einem. War es das schon?

Ich hoffe nicht. Ich habe mir fest vorgenommen, mehr an Toren – als Schütze oder Vorbereiter – beteiligt zu sein.

Nach vier Siegen in Folge geht es am Samstag zum Spiel beim SV Herten. Was erwartet euch dort?

Ein starker Gegner mit sehr viel Qualität. Wir haben Respekt vor dem SV Herten. Aber unser Kader ist komplett. Deshalb laufen wir mit breiter Brust auf den Platz. Unsere Serie soll nicht reißen.

Fragen: Matthias Scheibengruber

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €