Fußball-Bezirksliga: – Michael Schwald kommt langsam aber sicher zur Überzeugung, dass seine Jungs erst dann richtig loslegen, wenn sie gereizt werden: „Ich glaube wirklich, dass wir erst einen Rückstand brauchen, bis wir ins Spiel finden“, schmunzelte der Trainer des FC Zell nach dem zweiten Sieg in Folge.

Fußball-Bezirksliga

Ein Sieg, der aus seiner Sicht nicht unverdient gewesen ist: „Wir wussten, dass die junge Mannschaft es mit spielerischen Mitteln versuchen wird. Das haben wir mit Pressing schnell und gut unterbunden“, deutet Schwald an, dass er vor dem FV Lörrach-Brombach U23 durchaus Respekt hatte: „Wenn man denen Platz lässt, dann werden sie sichtig gefährlich.“

Das könnte Sie auch interessieren

Der frühe Rückstand durch einen Strafstoß des gefoulten Amir El Ghazi, der Jonas Krumm in die Quere gekommen war, weckte so ziemlich den letzten Zeller: „Nach dem Ausgleich durch Leon Boos hatten wir die Sache unter Kontrolle.“ Krum machte kurz danach seinen Patzer wett, traf zum 2:1 und Kevin Weiß steuerte mit seinem ersten Saisontreffer kurz vor der Pause das 3:1 bei.

Im zweiten Abschnitt jagte Daniel Philipp seinem Trainer einen Schrecken ein: „Das war echt unglücklich. Er will den Ball ins Aus grätschen und trifft aber an Christian Rapp vorbei ins eigene Tor.“ Nach diesem 2:3 habe seine Elf einen kurzen Moment gebraucht, um das Spiel wieder an sich zu reißen. Mit seinem zweiten Treffer besiegelt Jonas Krumm den zweiten Zeller Sieg in Folge.

Das könnte Sie auch interessieren

Angelo Cascio sieht seine Voraussage während der Vorbereitung bestätigt: „Ich habe gesagt, dass wir anfangs Lehrgeld bezahlen müssen. Aber nach dieser Leistung bin ich überzeugt, dass der Knoten bald platzt“, gibt sich der U23-Trainer aus dem Grütt zuversichtlich: „Auch wenn wir verloren haben, sah ich mein Team als bessere Mannschaft hier. Aus meiner Sicht war dieses Spiel ein Schritt nach vorn.“

„Wir selbst selbst gehen zu fahrlässig mit unseren Chancen um“, haderte Casio mit besten Möglichkeiten für Can Koyuncu und Adrian Hönigschmid: „Amin El Ghazi hatte zudem das 3:3 auf dem Fuß, doch der Torwart kratzte den Ball noch von der Linie. Da stehst du draußen und schlägst die Hände über dem Kopf zusammen“, so Cascio, für den aber eher die Abwehr das große Sorgenkind ist: „Wir müssen da noch viel Arbeit investieren, bis die Abstimmung besser funktioniert. Uns fehlt in den Zweikämpfen noch die Robustheit.“

Alle Spielberichte der Fußball-Bezirksliga Hochrhein gibt es hier

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €