Fußball-Bezirksliga Bodensee: FC Öhningen-GaienhofenSG Reichenau/Reichenau-Waldsiedlung 3:3 (1:3). – Das Spiel begann mit einem Paukenschlag: Nach nur 90 Sekunden nutzten die Gäste einen Ballverlust der Heimelf am Sechzehner aus, flankten nach innen und Felix Eiermann verwandelte per Kopf zur frühen Führung. Der FC Öhningen-Gaienhofen zeigte sich geschockt und brauchte einige Minuten bis zur ersten Chance, Sven Dieterle verpasste eine Hereingabe von Alessandro Fiore Tapia um wenige Millimeter.

Zwei Treffer in wenigen Minuten

Im Gegenzug der nächste Schock für die Heimelf. Einem unkontrollierten Querschläger folgte eine missratene Rückgabe zum Torwart und Timo Sättele bedankte sich und schob zum 2:0 für die Gäste ein. Die Gastgeber waren kurz von der Rolle, denn nur kurz darauf erzielten die Gäste nach einer Flanke das 3:0 durch Patrick Koch.

Gastgeber wachen auf

Erst jetzt wachte der FC Öhningen-Gaienhofen auf und fand besser ins Spiel. Zunächst scheiterte Felix Wäschle nach einem Eckball noch am Außennetz. Zwei Minuten später verwandelte er aber eine Vorlage von Sven Dieterle mit einem harten Schuss zum 1:3. Danach war die Heimelf spielbestimmend, kam aber hauptsächlich durch Standardsituationen gefährlich vor das Tor. Die Gäste profitierten weiterhin von schlimmen Fehlern der Heimelf.

Chancen über Chancen

David Blum konnte einen Abspielfehler von Dirk Weiermann nicht nutzen und bei einem Konter nach Ballverlust in der Mitte, streifte ein Schuss den Pfosten des Öhninger Tores. Gleich nach Wiederanpfiff zur zweiten Hälfte hatte Felix Wäschle nach Vorlage von Alessandro Fiore Tapia den Anschlusstreffer auf dem Fuß, sein Schuss wurde jedoch geblockt. Nach einem Freistoß von Patrick Koch hatten die Gäste noch die große Chance das Spiel zu entscheiden.

Aufholjagd der Heimelf

Im Gegenzug erzielte Felix Wäschle nach Pass von Marc Honsell mit einer schönen Einzelaktion das 2:3. Danach überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst rettete Dirk Weiermann zweimal in höchster Not gegen die Offensive der SG. Auf der anderen Seite wurde Alessandro Fiore Tapia im Strafraum von den Beinen geholt und Marc Honsell verwandelte den Strafstoß sicher zum 3:3. Nur zwei Minuten später tauchte Wäschle alleine vor dem Tor der Gäste auf, scheiterte aber am guten Torwart Alexander Wolkow. Danach konnte die SG sich wieder etwas befreien. Die Heimelf kam erst wieder ab der 60. Minute zu Chancen, schaffte es aber nicht mehr genügend Druck aufzubauen.

Tore: 0:1 (2.) Eiermann, 0:2 (10.) Sättele, 0:3 (12.) Koch, 1:3 (17.) Wäschle, 2:3 (53.) Wäschle, 3:3 (56.) Honsell.- SR: Mathias Heilig (Klettgau).- Z: 330.- Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte für Weltin (85.)

Alles zur Bezirksliga Bodensee gibt es hier