„Auf Autobahn ins Schleudern geraten“, „Betrunkener begeht Unfallflucht“ oder „Auto angefahren und abgehauen“. So lauten einige der Mitteilungen, welche die Presseabteilung des Polizeipräsidiums Konstanz in den