Bevor es für die EM-Fahrer zu den Hindernissen geht, steht erst einmal die Sektion A an. Das heißt hinter dem Turniergelände hinaus, wo die Pferde sich erst einmal auf einer fünf Kilometer langen Strecke warm laufen können. Bevor es zur Sektion B