Nach mehreren Tagen auf dem Motorradsitz waren Josef und Anke Dury endlich da, bei Onkel Franz an der Kriegsgedenktafel in Kursk. Von Bräunlingen aus waren sie mit dem Auto losgefahren und ab Rumänien nur noch mit dem Motorrad unterwegs –