Warum feiern wir eigentlich Fasnacht und welche Bedeutung hat das Wort "Fastnacht" (Die Fast-Nacht war die Nacht vor dem Fasten)? Wie lange dauert die Fastenzeit? Diese Fragen und mehr beantwortete am Mittwochnachmittag im Gloria-Theater in Bad Säckingen Werner Mezger. In den nächsten Wochen wird er die zahlreichen Fasnachtsumzüge im Südwesten im Fernsehen kommentieren, am Mittwoch erklärte er den zahlreichen jungen Studenten der Kinderuni das Thema Fasnacht. Mezger hatte sich Unterstützung mitgebracht von der Narrenzunft Bad Säckingen. So boten die Kinder der Maisenhard-Joggele, Mitglieder der Ranzengarde, Siechenmännle, Urmaske, Römer, Hüüler und Zunfträte ein buntes fasnächtliches Bild auf der Gloria-Theaterbühne.

Besuch aus den Schulen aus Harpolingen und Rippolingen: Alle Schüler der Anton-Josef-Sickinger Grundschule kamen als Studenten der Kinderuni ins Gloria-Theater in Bad Säckingen, um von Dozent Werner Mezger (hinten links) alles zum Thema Fasnacht zu erfahren. Bilder: Marion Rank
Besuch aus den Schulen aus Harpolingen und Rippolingen: Alle Schüler der Anton-Josef-Sickinger Grundschule kamen als Studenten der Kinderuni ins Gloria-Theater in Bad Säckingen, um von Dozent Werner Mezger (hinten links) alles zum Thema Fasnacht zu erfahren. Bilder: Marion Rank

Die Studenten lernten von Werner Mezger unter anderem, dass sich die Fasnacht am Ostertermin orientiert, nahezu nahtlos gehen Fasnacht und Fastenzeit ineinander über. Mezger verdeutlichte dies sehr anschaulich an einem Foto des Gemäldes "Der Kampf zwischen Karneval und Fasten" (1559) des niederländischen Renaissance Malers Pieter Bruegel der Ältere. Bei genauerer Analyse ließ sich das Gemälde in zwei Hälften aufteilen, die Fastnacht mit ihrer fetten Küche zur Linken und die Fastenzeit mit der mageren Küche zur Rechten, links das Wirtshaus Narrenschiff, rechts das Gotteshaus Kirchenschiff.

Dozent der Kinderuni Werner Mezger (li.), umringt von Mitgliedern der Narrenzunft (Maisenhardt-Joggele, Ranzengarde, Zunfträte und Hüüler). Bild: Marion Rank

Woher kommt die Figur des Narrens eigentlich, wie entstand sie und wie hat sie sich äußerlich über die Jahrhundert verändert? Dozent Werner Mezger untermalte seine spannenden Ausführungen mit Bildern aus alten Zeiten, zeigte Fotos verschiedener Zünfte aus den Hochburgen der Fasnacht im Südwesten, wie Villingen oder Rottweil und erklärte die Bedeutung der Saublasen. Doch den Fasnachtsbrauch kennt man nicht nur in Deutschland, sondern in genau 25 Ländern der Erde, unter anderem in Griechenland, Bulgarien, Spanien oder Italien, so Werner Mezger.