Es ist eines der Themen, die in der Stadt derzeit wohl für die meisten Diskussionen sorgen: Die mögliche Teilrodung eines 3,5 Hektar großen Stücks des Seewaldes. Weil die beiden Firmen Liebherr-Aerospace und das Unternehmen Aerospace Transmission