Eishockey: Genau 30 Jahre nach seinem ersten Engagement am Neckarursprung geht Gunnar Leidborg mit den Wild Wings als neuer Assistent von Headcoach Niklas Sundblad in die kommende Saison. „Gunnar war viele Jahre Headcoach in der DEL und in Schweden. Er bringt viel Erfahrung und Ruhe sowie neue Ideen und Inputs mit. Wir kennen uns schon lange und in guten Gesprächen haben wir uns über die Zusammenarbeit verständigt“, sagt Schwenningens Chefcoach Niklas Sundblad.

Der Kontakt zwischen den befreundeten Trainern besteht über das Eishockey hinaus. Erst durch das Ausscheiden von Petri Liimatainen kam eine neue Dynamik in die Gespräche der beiden. „Nach kurzer Überlegung und dem entscheidenden Gespräch mit meiner Frau, einer gebürtigen Schwenningerin, habe ich mich entschieden, wieder zurück ins Geschäft zu kommen. Ich weiß, dass ich Niklas mit meiner Art und meinen Fähigkeiten weiterhelfen kann. Er ist sehr ehrgeizig und seine Einstellung hat mich motiviert, mit ihm gemeinsam in die neue Saison zu gehen“, begründet Gunnar Leidborg seine Rückkehr an die Bande.

Schwenningens Sportdirektor Christof Kreutzer ergänzt: „Gunnar war der Wunschkandidat von Niklas. Der Assistent-Coach ist immer die Vertrauensperson Nummer 1 und die Trainer müssen sich untereinander verstehen. Ich kenne Gunnar auch schon lange und weiß, wie er arbeitet. Er ist eine gute Wahl für uns und übernimmt mit Niklas zusammen auch das Coaching der Goalies, da er auch im Besitz der schwedischen Torwarttrainer-Lizenz ist.“

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €