Für mich ist unfassbar, dass die Wild Wings nur eine Woche nach dem starken Spiel gegen Straubing ein solch schwaches Abwehrverhalten zeigen. Die Krefelder konnten vor dem Schwenninger Tor schalten und walten, wie sie wollten. Torhüter Dustin Strahlmeier konnte einem leidtun. Das war im Vergleich zum vorherigen Wochenende verheerend. Mit Halli-Galli-Hockey kann man sich vor heimischem Publikum nicht präsentieren. Leider gibt bei den Wild Wings nach Höhen offenbar immer direkt wieder Tiefen.

Hoppes Top 5:

Colby Rabak: Er war sehr zielstrebig und spielte kontrollierte Pässe. Robak kristallisiert sich momentan als stabilster Verteidiger heraus.

Colby Robak
Colby Robak | Bild: Werner Feißt

Pat Cannone: Er hat seine Mitspieler gut eingesetzt. Seine Bullygewinne sind klasse. Leider konnten die Schwenninger daraus kein Kapital schlagen.

Pat Cannone
Pat Cannone | Bild: Roger Müller

Andreas Thuresson: Der Schwede fügte sich nach seiner längeren Verletzungspause wieder sehr gut ein. Er hat nicht nur bei seinem Treffer seine Zielstrebigkeit in Richtung Tor gezeigt.

Andreas Thuresson
Andreas Thuresson | Bild: Werner Feißt

Jordan Caron: Er hat sich im Laufe des Spieles gut reingearbeitet und wurde auch mit einem Tor belohnt.

Jordan Caron
Jordan Caron | Bild: Feißt, Werner

Matt Carey: Er war meist zielstrebig in Richtung Tor. Carey hat immerhin alles versucht, um den Abschluss zu finden.

Matt Carey
Matt Carey | Bild: Werner Feißt