Fußball-Oberliga: FC 08 Villingen – SGV Freiberg 3:0 (2:0). – Der FC 08 Villingen hat seine starke Form konserviert und am Samstagabend verdient vor 800 Zuschauern das Verfolgerduell gegen Freiberg gewonnen.

Frühes Tor für die Nullachter

Die Nullachter legten ideal los: Nach sechs Minuten zwang Steven Ukoh den Freiberger Torhüter Norbert Loch zu einer Parade, doch der Ball prallte zu Kamran Yahyaijan ab, der zur Führung einschob. Nach einem gefährlichen Kopfball des Freibergers Simon Klostermann (12. Minute) hatte Schiedsrichter Jonas Brombacher in den folgenden Minuten seinen Auftritt.

Schiedsrichter droht mit Spielabbruch

Er fühlte sich von einem Zuschauer aus dem Villinger Fanblock beleidigt und drohte mit Spielabbruch, wenn der Anhänger nicht das Stadion verlasse. Das gelang erst im zweiten Anlauf, der Ultra-Block solidarisierte sich mit dem des Stadions Verwiesenen. Zurück zum Sportlichen: In der 38. Minute landete Volkan Bak einen Traumpass auf Ukoh, der nervenstark zum 2:0 einschob.

Ukoh vergibt die frühe Entscheidung

Auch nach der Pause blieb es ein gutklassiges Spiel, das Ukoh mit einem abgefälschten Schuss schon früh hätte entscheiden können (46.). Beide Teams hatten nun ihre Chancen, wobei sich FC-08-Torwart Andrea Hoxha mehrfach auszeichnen konnte. Als der agile Bak zwölf Minuten vor dem Ende im Strafraum gelegt wurde, verwandelte Kamran Yahyaijan zum 3:0-Endstand. Kurz vor Schluss wurde Yahyaijan wüst vom eingewechselten Freiberger Nico Seegert umgetreten – die Rote Karte war die einzige Alternative. Ansonsten durften die Einheimischen sich außer über den deutlichen Sieg auch noch über die Rückkehr der längere Zeit verletzten Stjepan Geng und Damian Kaminski freuen.

Trainerstimmen

Jago Maric (Villingen): „Das war ein verdienter Sieg und ich kann nur ein weiteres Mal sagen, wie stolz ich auf mein Team bin. Der Wille war entscheidend, zudem haben wir die ersten beiden Treffer gegen einen starken Gegner gut herausgespielt.“

Mario Estasi (Freiberg): „Villingen hat verdient gewonnen, auch wenn der Sieg um ein bis zwei Tore zu hoch ausgefallen ist. Wie die Villinger auch haben wir derzeit einiges Verletzungspech, zudem hat uns das Spielglück gefehlt. Ich kann meiner Mannschaft keinen großen Vorwurf machen.“

Tore: 1:0 (6.) Yahyaijan, 2:0 (39.) Ukoh, 3:0 (77./FE) Yahyaijan. – SR: Brombacher. – Z: 800.