Fußball, Qualifikationsrunde zum südbadischen Pokal: FC Brigachtal – FV Tennenbronn (Donnerstag 18.30 Uhr – in Klengen). (daz) Zwei Schwarzwälder Mannschaften eröffnen den Verbandspokal-Wettbewerb und tragen zugleich auch das erste Pflichtspiel der Saison 2018/19 in Südbaden aus. Auf Wunsch der Brigachtaler wurde die Partie auf Donnerstag vorgezogen, da am Wochenende mehrere Spieler der Mannschaft in Urlaub gehen.

„Wir nehmen die Partie sehr ernst. Wir haben uns die Teilnahme am Pokal in der vergangenen Saison verdient und es wird eine reizvolle Aufgabe“, sagt Brigachtals Trainer Werner Bucher. Er ist mit den bisherigen Eindrücken in den Einheiten der Saisonvorbereitung und Testspielen zufrieden. „Wir haben eine große Harmonie im Team und es macht viel Spaß. Alle Spieler sind willig. Das Spiel gegen Tennenbronn wird uns zeigen, wie weit wir sind und woran wir noch zu arbeiten haben.“ Bucher hat rund 18 Spieler zur Verfügung und kann weitgehend seine Wunschformation aufbieten.

Der FV Tennenbronn machte sich in den vergangenen Jahren als Pokalmannschaft einen Namen. Sowohl im Verbands- als auch im Bezirkspokal strichen die Tennenbronner einige Favoriten von der Teilnehmerliste. Am Donnerstagabend ist die Elf von Trainer Carmine Italiano als klassenhöhere Elf leicht favorisiert. „Wir nehmen die Rolle an, wissen aber auch, dass sich Brigachtal enorm verstärkt hat und wir nur auf dem Papier der Favorit sind“, sagt Tennenbronns Trainer Carmine Italiano. Er ist mit der bisherigen Vorbereitung seiner Elf sehr zufrieden. „Alle Spieler ziehen gut mit. Es läuft wirklich sehr gut. Wir haben diese Woche etwas dosierter trainiert und werden topfit antreten. Wir wollen auf jeden Fall in die Hauptrunde. Wir wissen aber auch, dass bei uns schon sehr viel stimmen muss, um als Sieger vom Platz zu gehen“, sagt Italiano.

In der vergangenen Bezirksliga-Saison setzte sich Tennenbronn in Brigachtal mit 5:2 durch, musste sich aber auf eigenem Platz mit einem 1:1 begnügen. Durch den Abstieg der Brigachtaler in die Kreisliga A wird es in dieser Saison keine Punktspiele zwischen beiden Mannschaften geben. Der Sieger der Partie darf sich in der ersten Hauptrunde auf ein Heimspiel gegen den Landesligisten SG Dettingen-Dingelsdorf freuen.