Fußball-Landesliga: SV KirchzartenSV 08 Laufenburg 0:3 (0:1)

Tore: 0:1 (17./FE) und 0:2 (49./HE) beide D‘Accurso; 0:3 (70.) Esser. – SR: Sven Mayer (Kappelrodeck). – Z.: 32. – Bes.: GR für Galic (SVK/74.) und Nowak (SV 08/79.).

(gew) Der SV 08 Laufenburg zeigte sich bestens erholt von der Niederlage zuletzt im Spitzenspiel gegen die SF Elzach-Yach und gewann verdient beim SV Kirchzarten mit 3:0.

Michael Wasmer, Trainer SV 08 Laufenburg: „Wir hatten sogar noch Alte Herren auf der Auswechselbank. Hut ab vor meiner Mannschaft. Ich zolle ihr den größten Respekt.“
Michael Wasmer, Trainer SV 08 Laufenburg: „Wir hatten sogar noch Alte Herren auf der Auswechselbank. Hut ab vor meiner Mannschaft. Ich zolle ihr den größten Respekt.“ | Bild: Neithard Schleier

„Das war die richtige Reaktion“, freute sich Trainer Michael Wasmer vor allem darüber, dass die Ausfälle im Sturm mit dem gesperrten Bujar Halili und dem verletzten Angelo Armenio sowie den angeschlagenen Sandro D‘Accurso und Emanuel Esser so gut kompensiert wurden. Wasmer: „Wir hatten sogar noch Alte Herren auf der Auswechselbank. Hut ab vor meiner Mannschaft. Ich zolle ihr den größten Respekt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Bevor es allerdings nach dem Sieg locker-beschwingt zur Weihnachtsfeier ging, musste noch hart gearbeitet werden. Erst mit dem Anpfiff gaben die verletzten D‘Accurso und Esser Grünes Licht für ihren Einsatz. D‘Accurso war es, der zwei Mal seine Qualitäten „vom Punkt“ bewies. Vor und nach der Pause verwandelte er jeweils einen Strafstoß, was letztlich dann auch die halbe Miete für den Sieg war.

In der ersten Hälfte hatten beide Mannschaften einige Chancen liegen gelassen. Die Gastgeber waren sogar leicht überlegen, blieben aber im Abschluss zu schwach. „In der Pause haben wir leicht umgestellt, was Wirkung gezeigt hat“, sagte SV 08-Trainer Wasmer, der nach Wiederanpfiff eine bessere Leistung seiner Elf sah. „Die zweite Hälfte war von uns deutlich besser“, stellte er fest. Nachdem Esser 20 Minuten vor dem Ende das 3:0 erzielt hatte, war die Partie entschieden.

SV 08 Laufenburg: Gojak – Mendy, Bouhouch, Nowak, Zölle – Mathis, Matthes (63. Ferrara), Seidita (87. Ebner), Kapidzija (70. Schmidt), Esser – D‘Accurso (77. Lerch).