Fußball-Kreisliga A, West: – Zwei Wochen Schonzeit hat der FV Degerfelden hinter sich. Zeit genug, um sich für die Partie gegen den FC Hausen vorzubereiten. Die Aufgabe ist schwer, obwohl der FC Hausen zuletzt beim 2:5 gegen unter die Räder geriet.

Die Degerfelder müssen sich auf einen Gegner einstellen, der mit Macht diese Scharte auswetzen will. Die Hausener starteten gut in die Runde. Das 2:5 gegen den FC Wehr war die erste Niederlage. Der FV Degerfelden rutschte durch das spielfreie Wochenende auf Platz zwölf ab. Bisher gelang der Elf um Spielertrainer Patrick Streule ein Sieg und ein Remis. Dagegen stehen zwei Niederlagen.

Natürlich wollen die Degerfelder den Abwärtstrend stoppen. Das Ziel war schließlich, sich so schnell wie möglich ein Polster zu verschaffen und sich von den Abstiegsrängen fern zu halten. Der gute Start schien Optimismus zu verbreiten. Der ist dahin.

Für Bezirksliga-Absteiger FC Wehr läuft es gut. Vier Spiele, drei Siege, ein Remis – das passt. Hatte Trainer Uwe Kraehling doch vor der Liga gewarnt. Bisher sieht alles recht souverän aus. Die Wehrer gehen mit viel Selbstvertrauen ins Heimspiel gegen Aufsteiger SV Eichsel.

Eigentlich dürfte nichts schief gehen. Aber aufgepasst. Der SV Eichsel ließ zuletzt beim 3:1 gegen den FC Hauingen aufhorchen. Das Ergebnis zeigt, dass der Aufsteiger durchaus in der Lage ist, auch die starken Teams der Liga zu ärgern. Allerdings sammelten die Eichsler ihre sieben Punkte auf eigenem Platz. In der Fremde sind sie bisher leer ausgegangen. Reicht die Euphorie aus dem 3:1-Coup, um den FC Wehr zu ärgern?

Spitzenreiter ist nach fünf Spielen der TuS Kleines Wiesental mit Trainer Joachim Boos. Seine Elf ist noch unbesiegt. Die Bilanz stimmt. Der TuS ist also gerüstet für das Derby gegen den SV Schopfheim, wo Boos in der vergangenen Runde noch Trainer war und vorzeitig seinen Platz räumen musste. Für ihn hat die Partie also vielleicht noch eine besondere Note. Allerdings – wer Boos kennt, weiß, dass er sich voll auf die Aufgabe mit seiner neuen Elf konzentriert.

Interessant ist das Duell zwischen dem FC Hauingen und dem TuS Stetten. Beide sind hoch gehandelt. Während der FC Hauingen nach der jüngsten Niederlage noch Wunden leckt, kommt der TuS in Schwung. Die Startniederlage gegen den FC Steinen-Höllstein ist vergessen. Spielertrainer Sascha Müller und seine Vizemeister stehen schon auf Platz zwei und sind bereit.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.