Fußball-Kreisliga A, Ost: – Ungeduldig erwarten die Teams den Start in die Saison. Nun geht es los. Die Fans sind vor allem darauf gespannt, wie sich die erklärten Favoriten behaupten, wie gut sie starten. Dazu zählen laut einer Umfrage Bezirksliga-Absteiger Spvgg. Brennet-Öflingen, der SV BW Murg, die SG Mettingen-Krenkingen und der FC Geißlingen. Das Quartett hat gleich hohe Hürden zu überspringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Im Blickpunkt steht das Nachbarschaftsduell zwischen dem FC 08 Bad Säckingen und der Spvgg. Brennet-Öflingen. Es die Neuauflage des Endspiels beim Wehratalpokal, den die Spvgg. Brennet-Öflingen gewann. Für die Brennet-Öflinger und Trainer Urs Keser ist es gleich ein richtiger Prüfstein. Die Bad Säckinger sind wieder in die Oststaffel gewechselt. Nach der starken Saison und Platz 5 haben sich die Kicker um Trainer Rusmir Omeragic einiges vorgenommen. Auf jeden Fall wollen sie den Bezirksliga-Absteiger gleich mal prüfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Brennet-Öflinger betreten absolutes Neuland. Sie haben es mit völlig neuen Gegnern zu tun. Weshalb Urs Keser eher zurückhaltend ist. Seine Elf muss sich erst einmal akklimatisieren. Die Aufgabe in der Trompeterstadt zum Auftakt ist auf jeden Fall spannend.

Mit gemischten Gefühlen starten auch der SV BW Murg und Trainer Sven Oertel, der ähnliche Töne wie Keser anschlägt. Die Aufgabe bei der Spvgg. Wutöschingen ist schwer. Die Wutöschinger starten mit ihrem neuen Trainer Daniel Pietzke, der einige Erfahrung mitbringt und sicher frischen Wind ins Team bringt.

„Platz drei – das würde ich sofort unterschreiben“, sagte Isele jüngst. Für ihn und seine Mannschaft heißt es, das gute Ergebnis der abgelaufenen Runde zu bestätigen. Lange war die SG Mettingen/Krenkingen im Titelrennen. Ein guter Start ist wichtig. Isele fährt mit seiner Elf zum Aufsteiger FC Grießen, der im Moment noch nicht so richtig einzuordnen ist.

Der FC Geißlingen war das erste Team, das im Titelrennen abgehängt hat. Die Klettgauer zählen jedoch erneut zu den Favoriten. Zum Auftakt kommt der FC Weizen, der in der vergangenen Runde furios, mit sechs Siegen, startete. Mal sehen, ob die Weizener wieder in dieser Art und Weise durchstarten.

Weitere interessante Spiele stehen auf dem Auftaktprogramm. Derbycharakter hat das Duell zwischen Aufsteiger SV Stühlingen und dem VfR Horheim, der in sein zweites Jahr nach dem Aufstieg geht. Immer packend sind die Spiele zwischen dem SV Rheintal und dem SC Lauchringen. Beide Teams sind mit einem blauen Auge davon gekommen. Erst am letzten Spieltag waren beide gerettet. Sie wollen eine Zittersaison diesmal vermeiden.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €