Segeln: Von Freitag bis Sonntag stand für die vier Erstliga-Teams vom Bodensee in der Segelbundesliga der dritte von sechs Spieltagen in Kiel auf dem Programm. Der SMC Überlingen belegte den fünften Rang, der WYC Friedrichshafen wurde Siebter, der BYC Überlingen belegte Platz zehn und auf dem elften Rang landete der Konstanzer Yacht Club.

SMCÜ auf Rang fünf

Am besten lief es in Kiel beim Team um Michael Zittlau, Jan Fritze , Sven Heßberger und Hernrik Schaal vom Segel- und Motorboot Club Überlingen, das Team konnte im hohen Norden auf Platz fünf von 18 Teams segeln und steht jetzt auf Platz 14 in der Gesamtwertung. Nicht ganz so erfolgreich wie erwartet lief es dagegen bei der Mannschaft des Württembergischen Yacht-Clubs Friedrichshafen. Die Crew von Conrad Rebholz mit Lukas Ammon, Felix Diesch und Jakob Gruber hatte im Vorfeld gehofft, ihren dritten Gesamtplatz verteidigen zu können, was aber nicht gelang. In Kiel kam die Mannschaft auf Platz sieben und steht in der Gesamtwertung jetzt auf dem trotzdem hervorragenden fünften Platz.

Konstanzer Yacht-Club zufrieden

„Wir sind super zufrieden, unser Ziel ist es nach wie vor, nicht in die 2. Liga abzusteigen und dem sind wir nach dem dritten Spieltag wieder ein Stück näher gekommen“, erzählt Felix Schrimper vom Konstanzer Yacht Club. Neben Schrimper waren in Kiel noch Albert Gerstmair, Dominic Maier-Rind und Johannes Voigt an Bord. Die Konstanzer kamen auf Platz elf und liegen jetzt in der Gesamtwertung auf Rang neun. „Am Freitag gab es bei wenig Wind nur eine Wettfahrt, dafür hatten wir am Samstag und Sonntag Traumbedingungen. Wir hatten am Samstag im Schnitt vier Windstärken und am Sonntag teilweise noch mehr Wind und waren sehr gut dabei“, freut sich Schrimper im Gespräch mit dieser Zeitung. Beim nächsten Spieltag in Berlin tritt für die Konstanzer eine reine Jugendmannschaft an, und an den letzten beiden Spieltagen kommt dann mit Tino Ellegast ein langjähriger Topsegler als Steuermann mit an Bord.

BYCÜ Zehnter

Gut lief es auch für die zweite Überlinger Mannschaft vom Bodensee-Yacht-Club Überlingen mit Jonathan Steidle, Jonathan Koch, Alexandra Lauber und Jörg Munck. Die Überlinger kamen in Kiel auf Platz zehn und liegen jetzt auf Platz 16 in der Gesamtrangliste.

Sieger in Kiel wurde das Team vom Norddeutschen Regattaverein, vor der Mannschaft von One Kiel und dem Wassersportverein Hemelingen – derzeit sind also drei norddeutsche Teams führend. In der Gesamtwertung liegt zur Halbzeit One Kiel vor der dem Flensburger Segel-Club und dem Norddeutschen Regattaverein. Für die Teams aus Süddeutschland ist aber noch alles drin in der Segelbundesliga. Vom 6. bis zum 8. August steht der vierte Spieltag auf dem Berliner Wannsee auf dem Programm.