Fußball, Verbandsliga

1. FC Rielasingen-Arlen

FV Lörrach-Brombach

2:1 (0:1)

Kalte Dusche für die Platzherren: schon in der dritten Minute setzten die Gäste ein Zeichen und gingen mit einem schnellen Gegenstoß in Führung. Dabei hatte der Trainer Enzo Minardi ein glückliches Händchen, kurzfristig war Mirco Böhler in die Startformation gerutscht. Er erzielte das 1:0, alleine vor Dennis Klose schloss er eiskalt ab. Die Gäste spielten in den ersten 20 Minuten stark auf, standen defensiv gut und nutzten jede Möglichkeit zum Kontern.

Erst langsam kamen die Gastgeber in Schwung. Aber mehr und mehr wurden die Angriffe druckvoller. So hatten die Gäste Glück, als im Anschluss an eine Ecke ein Kopfball von Arno Leisinger aufs eigene Tor nur knapp vorbei ging. Teilweise schnürten die Hegauer die Lörracher in deren eigenen Hälfte fest, nach 30 Minuten setzte sich Christian Mauersberger im Strafraum durch, verzog aber aus zwölf Metern. Bis zur Pause drängten die Gastgeber auf den Ausgleich, doch immer wieder verhinderte ein Abwehrbein oder ein Körperteil das mögliche 1:1.

In der zweiten Halbzeit setzten die Gastgeber den Sturmlauf fort. Ein Kopfball von Sebastian Stark wurde nach einer Ecke auf der Linie geklärt (49.). Nur eine Minute später fiel der Ausgleich. Sebastian Stark setzte sich nach perfekter Ballannahme auf der rechten Seite durch, seinen Rückpass jagt Nedzad Plavci aus zehn Metern unter die Latte. Wiederum nur eine Minute später scheiterte Thomas Kunz mit einem Distanzschuss am Außenpfosten. Die Gäste waren in der Folge im Spiel nach vorn wieder zielstrebiger. In der 57. Minute zwang Mirko Böhler Dennis Klose zu einer Glanzparade. Die folgende Ecke köpfte Arno Leisinger am Tor vorbei.

Aber die Gastgeber gaben weiter den Takt vor. Mit großer Laufbereitschaft zwangen sie die Gäste in die Defensive. Traumkombination zwischen Christian Mauersberg und Nedzad Plavci, dessen Abschluss via Innenpfosten in den Händen von Torhüter Marc Philipp landete. In der 71. Minute die mittlerweile hochverdiente Führung. Nedzad Plavci bediente Silvia Battaglia mit einem Pass durchs Zentrum und der behielt alleine vor dem Gästetor die Übersicht.

Lörrach ging nun natürlich wieder mehr ins Risiko, doch die Abwehr des Tabellenzweiten stand sehr gut und ließen nichts mehr anbrennen. Im Gegenteil: Christian Mauersberger scheiterte mit einer Direktabnahme am stark reagierenden Marc Philipp. So blieb es beim verdienten Heimsieg gegen einen guten FV Lörrach-Brombach, der weitaus besser aufspielte, als es die Tabelle vermuten ließ.

Enzo Minardi sprach von einem verdienten Heimsieg, sah aber auch eine gute Leistung seiner Mannschaft. Sein Trainerkollege Michael Schilling hatte großes Lob für seine Mannschaft übrig. Es sei mental nicht leicht, am Wochenende nachlegen zu müssen, wenn der FFC vorlegt. Aber seine Mannschaft arbeite unter der Woche hart und verdiente sich den Erfolg. (te)

1 . FC Rielasingen-Arlen: Klose, Almeida, Rasmus, Plavci (88. Lekic), Winterhalder, Stark, Mauersberger, Kunz, Körner (58. Kunze), Battaglia (80. Greuter), Sadiku (67. Wellhäuser). – Tore: 0:1 (3,) Böhler, 1:1 (50.) Plavci, 2:1 (71.) Battaglia. – SR: Michaelis (Freiburg). – Z: 400.