Fußball-Landesliga: FC Überlingen – FC Neustadt 1:0 (1:0). – Der FC Überlingen startete furios in der Partie. Unmittelbar nach dem Anspiel tauchte Marc Kuczkowski, ohne dass ein Neustädter Spieler eine Ballberührung hatte, alleine vor dem Gästetor auf. Sein Heber verfehlte das Ziel knapp. Besser machte er es in der vierten Minute, als er ein uneigennütziges Zuspiel von Jannik Gerlach zum Überlinger Führungstreffer abschloss.

Neustadt vom Rückstand unbeeindruckt

Die Gäste zeigten sich hiervon keinesfalls beeindruckt. In der Folgezeit hatte Neustadt zunächst mehr vom Spiel und überzeugte durch seine Spielanlage. Die gut positionierte Überlinger Hintermannschaft ließ aber keine nennenswerte Möglichkeiten zu. Gegen Ende der ersten Halbzeit fanden die Gastgeber wieder besser in die Partie. Außer einem Freistoß in aussichtsreicher Distanz waren aber auch für die Gastgeber keine Chancen mehr zu verzeichnen.

Kuczkowskis zweites Tor wegen Abseits aberkannt

Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit gehörte wieder dem FC Überlingen. In der 50. Minute setzte sich Ramzi Temini gegen die komplette Neustädter Hintermannschaft durch und brachte Kuczkowski in Szene. Gästetorhüter Manuel Werner konnte den Schuss gerade noch an die Latte lenken. Ein Kopfball von Joshua Keller verfehlte in der 65. Minute das Gästetor nur knapp. Ein weiterer Kopfball vom Kuczkowski landete in der 73. Minute im Gästetor, wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung wurde dem Treffer die Anerkennung versagt.

Torhüter Ritzler hält den Sieg fest

In der Schlussphase drängte Neustadt mit aller Kraft auf den Ausgleich. Die größte Möglichkeit hierzu hatte in der 82. Minute Sam Samma, dessen Lauf auf das Tor aber vom Überlinger Torhüter Maximilian Ritzler gestoppt wurde, sodass es in einer guten Landesligabegegnung beim insgesamten verdienten Sieg der Gastgeber blieb.

Tor: 1:0 (4.) Kuczkowski. – SR: (Baran (Weil a.Rh.). – Z: 150.

Alle Spielberichte der Fußball-Landesliga gibt es hier: