Fußball-Bezirksliga: – Nach zwei Jahren unter der Anleitung von Faik Zikolli aus Weil, sind beim FC Schönau neue Zeiten angebrochen. Die früheren Aktvispieler Tim Behringer (31) und Matthias Steinebrunner (29) haben gemeinsam das Traineramt übernommen, werden unterstützt von Christian Lais, der zuletzt beim FC Zell als Co von Michael Schwald agierte, und Christian Held, dem früheren Torwart, der sich nun um die Torhüter kümmern wird.

Video: Scheibengruber, Matthias

„Wir sehen es nicht als Belastung, bei unserem Heimatverein in die Trainertätigkeit einzusteigen, sind viel mehr stolz darauf, dass wir das als ehemalige Spieler tun dürfen“, bringt es Tim Behringer auf den Punkt: „Es gibt von Seiten des Vereins keinerlei Druck. Die Konzepte sind mit Sportchef Stefan Nopper und unserer neuen Vorsitzenden Jasmin Markanic abgesprochen.“

Das könnte Sie auch interessieren

FC Schönau

Das Duo hat den Vorteil, dass der Kader des FC Schönau nicht nur unverändert aus der Corona-Zwangspause gekommen ist, sondern im Großen und Ganzen auch fit: „Wir haben es durch dosiertes Training unter den gegebenen Bedingungen zügig geschafft, alle Spieler auf den gleichen Stand zu bringen“, freut sich Matthias Steinebrunner.

Nachwuchstalent: Oumarou Laoutoumai kam vom FV Lörrach-Brombach zum FC Schönau und wird vorerst noch bei den A-Junioren eingesetzt.
Nachwuchstalent: Oumarou Laoutoumai kam vom FV Lörrach-Brombach zum FC Schönau und wird vorerst noch bei den A-Junioren eingesetzt. | Bild: Jasmin Markanic

So konnten sich die beiden Neuen auf die Neuen konzentrieren. Aus dem Nachwuchs des FV Lörrach-Brombach kam Niclas Markanic zu seinem Heimatverein zurück, gemeinsam mit Oumarou Laoutoumai, der allerdings vorerst bei den A-Junioren spielt. Von Tasmania Berlin kehrte – „ablösefrei“, wie Tim Behringer schmunzelnd anmerkt, sein Bruder Jörg zurück: „Auch er ist beim FC Schönau groß geworden und hat in Berlin sein Studium nun abgeschlossen.“

Trainer-Duo FC Schönau: Tim Behringer (links) und Matthias Steinebrunner traten bei ihrem Heimatverein ihre erste Trainerstelle im Aktivfußball an.
Trainer-Duo FC Schönau: Tim Behringer (links) und Matthias Steinebrunner traten bei ihrem Heimatverein ihre erste Trainerstelle im Aktivfußball an. | Bild: Scheibengruber, Matthias
Das könnte Sie auch interessieren

Beim FC Schönau blickt aktuell niemand auf die Tabellenspitze. Ein Zurück in die Landesliga, in der das Spieljahr 2015/16 verbracht wurde, stehe absolut nicht auf dem Plan: „Wir wollen attraktiven Offensivfußball spielen und die Arbeit darauf fortsetzen, was Faik Zikolli in den vergangenen zwei Spielzeiten hier aufgebaut hat“, betont Tim Behringer, der wie Matthias Steinebrunner die bisher einzige Trainer-Erfahrung vor einigen Jahren als Aushilfe in der Schönauer Jugendarbeit gesammelt hat.