Fußball-Bezirksliga: – Danjiel Kovacevic freute sich durchaus über das 2:0 gegen den SV Buch: „Sie haben gut gegen gehalten, aber wir haben das Spiel kontrolliert. Letztlich haben mich meine Spieler zu lang auf dei Folter gespannt, bis das 1:0 gefallen ist.“ Unter anderem scheiterte Dimitrios Vassilios, der somit seit fünf Wochen auf ein Tor wartet, mit einem fulminanten Freistoß an SVB-Torwart Simon Eckert.

Video: Tommy Buschle

Noch mehr aber freute sich der Trainer des VfB Waldshut eine Stunde nach dem Schlusspfiff, als die Kunde vom 4:1-Erfolg des FC Erzingen über Spitzenreiter FC Wittlingen – Gast am Samstag beim VfB Waldshut – in der Schmittenau die Runde machte: „Jetzt sind wir wieder dran. In wichtigen Spielen sind wir stets voll da“, so Kovacevic.

Video: Tommy Buschle

Das dürften seine Spieler durchaus als Seitenhieb auf die Vorstellung vor Wochenfrist beim FC Hochrhein verstanden haben. Beim Neuling haben die Waldshuter ihr Potenzial nicht abgerufen, kehrten nach Hause mit einer 3:4-Niederlage, die prompt verhindert, dass die Kovacevic-Elf noch als Spitzenreiter überwintern könnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Soweit wollte der Waldshuter Trainer nach dem elften Saisonsieg gar nicht schauen: „Vor der Saison hätte ich diese Vorrundenbilanz mit 34 Punkten sofort unterschrieben. Meine Mannschaft ist immer noch in der Entwicklung, das dauert auch noch seine Zeit. Aber es passt mit den neuen Spielern und dem neuen Trainerteam – ich bin absolut zufrieden.“

Video: Tommy Buschle

Für das gute Gefühl des Trainers sorgte in erster Linie David Duvnjak. Der Stürmer schlich sich aus der Bewachung, war nach einer hohen Flanke mit dem Kopf zur Stelle. „Da hat die Abwehr nicht aufgepasst“, monierte Michael Hägele: „Bis dahin war es ein offenes Spiel. Unsere Defensive hat nicht viel zugelassen und hätte Patrick Vögele seine Großchance genutzt, wären wir wohl nicht als Verlierer vom Platz gegangen“, nahm sich der Trainer des SV Buch die Freiheit den Spielverlauf etwas anders zu beurteilen: „Ein Punkt war drin und wäre auch verdient gewesen.“

Video: Tommy Buschle

Entschieden war das Duell nämlich erst kurz vor Schluss. Stjepan Kovacevic tankte sich auf der linken Seite durch, flankte auf Duvnjak. Marco Holzapfel streckte sich, wollte den Ball entschärfen. Doch zu seinem blanken Entsetzen lenkte er die Kugel an seinem Schlussmann Simon Eckert vorbei ins eigene Tor.

Das könnte Sie auch interessieren

Trotz der fünften Niederlage beendet der SV Buch die Vorrunde mit einem guten Gefühl: „Wir haben bereits 25 Punkte auf dem Konto – prima“, so Hägele, der im Verlauf der Vorrunde einige wichtige Spieler ersetzen musste. Nun geht es zum Rückrundenstart am Samstag noch zum TuS Efringen-Kirchen. Vor Jahresfrist ging der SV Buch nach 17 Spielen mit lediglich 22 Punkten in die Winterpause.

VfB Waldshut – SV Buch 2:0 (0:0). – Tore: 1:0 (55.) Duvnjak; 2:0 (87./ET) Holzapfel. – SR: Francesco Natale (Wollbach). – Z.: 320.

Alle Spielberichte der Fußball-Bezirksliga Hochrhein gibt es hier