Video: Neithard Schleier

Fußball-Bezirksliga: – Die Torfabrik des SV Herten arbeitet derzeit auf Hochtouren. Dort, wo die Elf von Musa Musliu mit dem 10:0 beim FC Tiengen 08 aufgehört hat, machte sich gegen den FC RW Weilheim locker weiter: „Es fällt mir schwer, das eingestehen zu müssen. Aber wir waren mit dem halben Dutzend noch gut bedient“, suchte RW-Trainer Michael Seifert nicht nach Worten, um das Debakel zu beschönigen: „Wenn elf Spieler aus dem Kader fehlen, zeichnet sich so etwas vorher schon ab. Aber der SV Herten hat das auch richtig gut gemacht. Selbst mit voller Kapelle hätten wir hier wohl kaum eine Chance gehabt“, konstatierte Seifert.

Das könnte Sie auch interessieren

Über 90 Minuten hatte der FC RW Weilheim kaum eine Chance: „In den ersten 20 Minuten waren wir auf Augenhöhe, hatten auch Chancen“, so Seifert: „Allerdings mussten wir früh den angeschlagenen Fabian Zumkeller vom Feld nehmen. Danach haben wir uns in die Halbzeit geschleppt und waren froh, dass es nur 0:2 stand.“

Video: Neithard Schleier

Neben den Treffern von Philipp Müller (12.) und Alessandro Mastrangelo (21.) verzeichneten die Hertener noch beste Chancen durch die beiden Torschützen und Romano Males. „Da haben wir uns noch schwer getan mit unseren Chancen“, so Trainer Musa Musliu: „Ich bin zufrieden. Das war eine reife Leistung.“

Das könnte Sie auch interessieren
Video: Neithard Schleier

Selbst die Verletzung von Marvin Baumann bei einer Rettungsaktion steckten die Gastgeber unbeeindruckt weg. Weil sich Ersatz-Torhüter Vadim Herz schon vor dem Spiel beim Warm machen verletzt hatte, musste improvisiert werden. Teammanager Thorsten Szesniak lehnte dankend ab, also meldete sich Joshua Kopp in der Pause freiwillig und zog die Handschuhe an: „Ich war stand schon bei den A-Junioren im Kasten.“

Video: Neithard Schleier

Kopp hatte allerdings keine große Möglichkeit, sich auszuzeichnen. Zu dominant gestalteten seine Mitspieler die Partie, die spätestens nach dem Doppelschlag (54./56.) von Tunahan Kocer entschieden war. Jens Murawski mit seinem ersten Treffer für den SV Herten und Romano Males per Strafstoß – nach einem Foul von Sebastian Schmidt an Males selbst – machten den Sixpack voll und sorgten für Hochstimmung auf der anschließenden Weihnachtsfeier.

Video: Neithard Schleier

SV Herten – FC RW Weilheim 6:0 (2:0). – Tore: 1:0 (12.) Müller; 2:0 (21.) Mastrangelo; 3:0 (54.) und 4:0 (56.) beide Kocer; 5:0 (64.) Murawski; 6:0 (73./FE) Males. – SR: Mario Janutsch (Zell). – Z.: 110. – Bes.: GR für M. Di Feo (SVH/84.).

Alle Spielberichte der Fußball-Bezirksliga Hochrhein gibt es hier