Es war zwar Sonntag, dennoch herrschte reger Betrieb in der Vöhrenbacher Josef-Hebting-Schule. Kein Wunder, denn Kinder, Lehrer, Eltern und viele Gäste feierten gemeinsam das Schulfest.

Alle zwei Jahre findet dieses Fest statt, immer in den Jahren ohne Stadtfest, erläuterte Rektor Tim Lutz. Im Namen der Stadt hieß Bürgermeisterstellvertreter Albert Schwörer die Besucher willkommen. Der Erlös aus dem Schulfest ist für die Sport- und Pausenausstattung der Schule bestimmt.

Gemeinsam eröffnen Schulchor und Gesangverein Vöhrenbach das Schulfest. Bürgermeisterstellvertreter Albert Schwörer heißt die Besucher willkommen.
Gemeinsam eröffnen Schulchor und Gesangverein Vöhrenbach das Schulfest. Bürgermeisterstellvertreter Albert Schwörer heißt die Besucher willkommen. | Bild: Christa Hajek

34 neue Grundschüler angemeldet

In diesem Jahr waren noch Schüler der Klassen acht und neun dabei beim Schulfest. Die Hauptschule in Vöhrenbach laufe jedoch aus, erläuterte Rektor Tim Lutz. Die Josef-Hebting-Schule werde in wenigen Jahren nur noch als Grundschule geführt.

Pikante Gewürzsalze werden hier fabriziert, nachdem die Mädchen die Kräuter rund um das Schulhaus gepflückt haben.
Pikante Gewürzsalze werden hier fabriziert, nachdem die Mädchen die Kräuter rund um das Schulhaus gepflückt haben. | Bild: Christa Hajek

Bei 120 werde sich die Schülerzahl einpendeln, erwartet der Rektor. Insgesamt 34 Schulanfänger seien für das nächste Schuljahr angemeldet, zwei Klassen seien gesichert. 14 Lehrkräfte unterrichteten die Kinder, eine Lehrkraft werde noch dringend gesucht, betonte der Rektor.

Projektwoche zur Vorbereitung

In der Woche vor dem Fest hatte die Schule Projektwoche, dieses Mal unter dem Thema „Gesund und fit – komm mach mit“. Beim Schulfest konnten die Eltern erfahren, was der Nachwuchs in der Projektwoche erarbeitet hatte. Da wurde gekocht, „gesund und lecker“, die Kinder nahmen Gläser mit selbst fabriziertem Pesto oder Getränken mit heim. In der Schulküche wurden Kräutersalze hergestellt.

In der Projektwoche wurden Gläser gestaltet. Sie werden beim Schulfest zum Kauf angeboten.
In der Projektwoche wurden Gläser gestaltet. Sie werden beim Schulfest zum Kauf angeboten. | Bild: Christa Hajek
Das könnte Sie auch interessieren

Darüber hinaus gab es vielerlei Spiel- und Bastelmöglichkeiten. Ob kleine Webarbeiten, Kinderschminken, Spiele auf dem Pausenhof oder Autorennen auf der Mini-Autobahn, an Spaß und Unterhaltung herrschte kein Mangel. Zweimal wurde das „Bilderbuchtheater“ aufgeführt.

Von Musik bis zum Kraftsport ein vielfältiges Programm

Musik spielte eine große Rolle beim Schulfest, angefangen beim gemeinsamen Begrüßungschor von Schülern und Gesangverein unter Leitung von Nina Benz-Trieschmann über Harmonikamusik, als Solo ebenso wie mit dem Harmonikaverein. Hier führte Anika Kuferschmid den Taktstock.

Ihren Sport führten die Ringer des Vöhrenbacher Kraftsportvereins den Kindern und Jugendlichen vor. Vor allem die Eltern sorgten für Verpflegung der vielen Gäste, mit herzhaften Speisen, leckeren Kuchen und erfrischenden Getränken.

Das könnte Sie auch interessieren