Sie kamen, um zu helfen. Und ihre Hilfe wurde dankbar angenommen. Vier Tage waren Nadine Stockburger aus St. Georgen und einige Freiwillige aus ihrem Bekanntenkreis im von der Hochwasserkatastrophe am stärksten betroffenen Region in