Mit sinkender Inzidenz beginnt sich das kulturelle Leben wieder zu regen. Nicht das es sich in der Zwischenzeit nicht geregt hat, nur gab es im Lockdown kaum eine Möglichkeit, das auch zu zeigen – von einigen Online-Formaten einmal abgesehen.