Die Planungen der Urviecher-Narrenzunft für das zweitägige Narrentreffen zur Feier des 40-jährigen Bestehens haben Gestalt angenommen. Gefeiert wird am 16. und 17. Februar 2019, der Urviecher-Ball fällt dafür weg. „Die Urviecher haben 530 Mitglieder und alle werden gebraucht“, erklärte Kassierer Mathias Götz bei der Vorstellung des genauen Ablaufes. Entgegen der Information auf dem Fest-Flyer werde es keinen Fackelumzug, sondern einen Eröffnungsumzug geben, so Götz.

Damit berücksichtige man, dass es in der Schwarzwälder Narrenvereinigung Weißhäser gebe, die nicht an einem Nacht- oder Fackelumzug teilnehmen. Dem Umzug folgen ein bunter Abend in der Siedepfanne und Narrentreiben im Narrendorf. Am Sonntag stehen der Narrengottesdienst, ein närrischer Frühschoppen, der Zunftmeisterempfang und ein großer Jubiläumsumzug auf dem Programm. Hierzu werden 45 Zünfte erwartet.