Schon im dritten Jahrhundert sind Einsiedler belegt. Diese auch Eremiten genannten Männer verstanden sich als radikale Nachfolger Christi und suchten gleichsam aus Protest gegen die in ihren Augen Verweltlichung der Kirche Zuflucht in der Einsamkeit