Das klingt verlockend: Mit 100 Euro im Spielwarenladen nach Herzenslust einkaufen, die einzige Vorgabe lautet: Es sollen Brettspiele sein. Wie gut, dass der Einkauf mit nur einem Kind erledigt wurde. Sonst wären vermutlich noch mehr Diskussionen